Traditionelles Osterfeuer 2016 im Technischen Hilfswerk Gelsenkirchen

Anzeige
Traditionelles Osterfeuer 2016 im Technischen Hilfswerk Gelsenkirchen.Foto.THW-Gelsenkirchen/Kurt Gritzan
Gelsenkirchen: THW Gelsenkirchen |

Traditionelles Osterfeuer 2016 im Technischen Hilfswerk Gelsenkirchen

Am gestrigen Samstag fand wieder das traditionelle Osterfeuer beim Technischen Hilfswerk in Gelsenkirchen statt. Mit geschätzten 2300 Besuchern wurden die Besucherzahl vom letzten Jahr nochmals getoppt.

Bei super schönen Frühlingswetter erfreuten sich Groß und Klein an den vielen Attraktionen auf dem weitläufigen Gelände im THW Katastrophenschutzzentrum an der Adenauerallee.100 in Gelsenkirchen.

Bobby - Car – Parcour im THW Look


Für die Kleinen war ein Bobby - Car – Parcour im THW Look und eine Hüpfburg aufgebaut, desweitern hatten die Kinder die Möglichkeit einen Kinderführerschein für Bergeräumgeräte zu machen, hierbei musste via Joystick ein 13 Tonnen schweres Bergeräumgeräte bedient werden und Sprudelflaschen in einen Kasten einsortiert werden. Besonders beliebt war auch in diesem Jahr das Stockbrotbacken über dem Schwedenfeuer.
Fürs leibliche Wohl sorgten auch im diesen Jahr die Johanniter und das DRK mit Kuchen, Kaffee und reichlich gutes vom Grill. Für die kalten Getränke sorgte die Feuerwehr „Löschzug 18“ aus Gelsenkirchen-Ückendorf.
Auf der Fahrzeugschau konnten sich die großen aber auch die kleinen Gäste einen Überblick verschaffen wie es in einem Einsatzwagen von THW, Feuerwehr, Deutsche Rote Kreuz oder Johanniter aussieht.
Das THW-Gelsenkirchen bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern die zum Gelingen des Festes beigetragen haben und freut sich auf ein Wiedersehen beim traditionellen Osterfeuer 2017
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.173
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 27.03.2016 | 17:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.