Auto prallt Heiligabend in den Gegenverkehr

Rettungskräfte kümmern sich um die verletzten Frauen. (Foto: Magalski)
Wieder ein Unfall, wieder gab es Verletzte. Die Rettungskräfte in Lünen kommen auch an Heiligabend nicht zur Ruhe. Zwei Autos stießen zusammen.

Der Unfall passierte am Mittag: Ein Autofahrer (50) aus Lünen wollte offensichtlich von der Dortmunder Straße in die Straße Buchenberg am Stadthafen abbiegen und übersah dabei den Wagen einer jungen Frau (25). Das Auto des Lüners fuhr nach dem ersten Zusammenstoß noch rund fünfzig Meter weiter, prallte dann gegen die Mauer eines Baumarktes. Feuerwehr, Polizei und mehrere Rettungswagen eilten zum Unfallort. Christoph 8 landete. Der Unfallfahrer wurde Angaben der Polizei schwer verletzt. Die junge Fahrerin sowie eine Beifahrerin (46), die im Skoda gesessen hatten, wurden mit Rettungswagen ebenfalls zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Dortmunder Straße musste für die Rettungsarbeiten halbseitig gesperrt werden, die Zufahrt zum Buchenberg wurde für die Spurensicherung abgesperrt.

Mehr zum Thema:
> Linienbus außer Kontrolle rammt Autos
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.