Frau stürzt aus Fenster - versuchter Mord?

Anzeige
Eine Mordkommission ermittelt, warum eine Frau am Sonntag in Lünen aus dem Fenster stürzte. (Foto: Symbolbild / Magalski)
Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln in Lünen gegen einen Mann wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Vergewaltigung. Die Frage: Wollte der Tatverdächtige am Sonntag eine Frau vergewaltigen und schubste sie dann aus einem Fenster in die Tiefe?

Eine Frau (22) stürzte am frühen Sonntagmorgen aus dem Dachfenster eines Hauses in Lünen rund acht Meter in die Tiefe, kam mit schweren Verletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus. "Die Frau berichtete, ein Mann habe versucht, sie in der Wohnung zu vergewaltigen, sie zudem mit einem Messer bedroht und dabei leicht am Hals verletzt. Als sie vor ihm auf das Dach des Hauses fliehen wollte, habe der Mann sie hinuntergestoßen", schreiben Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Mitteilung vom Montagnachmittag. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Im Laufe des Sonntags stellte sich dann ein Tatverdächtiger (33) bei der Polizei. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Der Verdächtige wurde am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der nach Antrag einen Haftbefehl unter anderem wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Vergewaltigung erließ.

Mehr zum Thema:
> Mann nach Streit nicht mehr in Lebensgefahr
0
2 Kommentare
11.546
Hans Werner Wagner aus Lünen | 28.04.2014 | 19:42  
28.888
Peter Eisold aus Lünen | 28.04.2014 | 20:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.