Schienenbustag im Hönnetal voller Erfolg

51Bilder

Gesamter Planverkehr auf der Hönnetalbahn mit historischen Schienenbussen

von Burkhard Wendel EFH

Die Eisenbahnfreunde Hönnetal hatten vielleicht auf diese sehr gute Besucherresonanz gehofft - und sie konnten tatsächlich zufrieden sein. Die Schienenbusse waren teilweise sehr voll, aber nicht überfüllt. Vor 60 Jahren kamen erstmals Schienenbusse ins Hönnetal. Am 02.06.1984 - vor 30 Jahren - hieß es Abschied nehmen vom planmäßigen Schienenbuseinsatz im Raum Menden. Seit 1997 fahren aber die Schienenbusse des aus den Eisenbahnfreunden Hönnetal e.V. (EFH) gegründeten Fördervereins Schienenbus e.V. Menden mehrmals im Jahr Sonderfahrten ins Hönnetal und auch aus dem Hönnetal heraus. 2014 sind die Schienenbusse damit 60 Jahre im Hönnetal zuhause - so lange, wie kein anderes Schienenfahrzeug sonst!
Das haben die Eisenbahnfreunde mit Unterstützung des Zweckverbands Schienenpersonennahverkehr ZRL und der Deutschen Bahn zum Anlass genommen für einen großen Schienenbustag auf der Hönnetalbahn. Am Sonntag kehrten die Schienenbusse noch einmal in den Plandienst zurück. Zwischen Fröndenberg und Neuenrade wurden alle Fahrten der RB 54 vom Schienenbus des Förderverein Schienenbus e.V. übernommen. Außerdem kam es - erstmals auf den Tag genau seit 30 Jahren - wieder zu planmäßigen Schienenbuskreuzungen in Binolen, denn noch ein zweiter Schienenbus wurde eingesetzt. Ein zweiteiliger Schienenbus der Eifelbahn Verkehrsgesellschaft ins Hönnetal und scherte um 11:36 Uhr ab Fröndenberg so in den Fahrplan ein, dass bis 17:22 Uhr (Rückkunft Fröndenberg) ein Stundentakt nur mit historischen Schienenbussen bestand. Aufgrund des Planverkehrs wurden die normalen Fahrkarten der DB bzw. des VRL anerkannt. Dieter Rickes, Zugbegleiter der DB, verkaufte den Reisenden im Zug so manches Ticket.
Die EFH-Triebfahrzeugführer Guido Kaiser, Markus Ruhmer und Klaus Kranstädt teilten sich den Dienst in den beiden Schienenbussen. Auf ihren Fahrten durch das Hönnetal standen zahlreiche Eisenbahnfotografen und -filmer an der Strecke, um den Planverkehr mit historischen Fahrzeugen festzuhalten. Aber auch als Fahrgäste in den Zügen waren viele Eisenbahnfreunde aus nah und fern anzutreffen. Die Hönnetalbahn gilt unter Kennern als eine der schönsten Nebenbahnen in ganz NRW. Sie hat alles, was eine sehenswerte Nebenbahn ausmacht: so zwei relativ kurze Tunnel (den Uhu-Tunnel 117 m und den Binoler Tunnel 277 m lang), verschiedene bruchsteinerne Viadukte und nicht zuletzt eine herrliche Landschaft.
Parallel dazu fand bei den EFH in Binolen ein gut besuchter Tag der offenen Tür statt, mit folgenden Aktivitäten: Fahrten mit der Motordraisine "Floh" auf dem ehemaligen Ladegleis, Rundfahrten mit einem historischen Linienbus zur Sorpetalsperre und zurück, Besichtigung der Reckenhöhle, geführte Wanderungen durch das Hönnetal, Ausstellung des Bahnhof Binolen als betriebsfähiges Modell in HO sowie ein Quiz für Kinder im Zug. Johannes Schmoll, 1.Vorsitzender der EFH: "Danke an den ZRL und die DB, dass diese uns so unterstützt haben. Danke vor allem für die Genehmigung für den Planverkehr mit den alten Schienenbussen. Aber ich glaube, der heutige Tag war eine gute Werbung für unsere Hönnetalbahn".

Eienbahnfreunde Hönnetal im Internet

Autor:

Peter Gerber aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.