Großbrand in Langendreer - zweiter Brand in Weitmar
Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Auwendig gestalteten sich die Löscharbeiten.
3Bilder
  • Auwendig gestalteten sich die Löscharbeiten.
  • Foto: Feuerwehr Bochum
  • hochgeladen von Petra Vesper

Über Stunden waren am Sonntagabend rund 50 Einsatzkräfte der Bochumer Feuerwehr im Einsatz, um den Brand eines Wohngebäudes in Langendreer zu löschen und Schlimmeres zu verhindern. Verletzte gab es dabei nicht.

Um 20.50 Uhr erreichten mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr, die den
Brand eines Wohnhauses an der Hauptstraße Ecke In der Schornau meldeten. Beim
Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus einem Anbau eines
Wohnhauses, der direkt an ein weiteres Mehrfamilienhaus angrenzte. Der Brand
drohte auf die Dachstühle beider Gebäude überzugreifen. Die Bewohner sowohl des
Brandhauses als auch der Nebengebäude hatten sich bereits vor dem Eintreffen der
Feuerwehr unverletzt in Freie geflüchtet.

Übergreifen der Flammen konnte verhindert werden

Sofort begannen die Einsatzkräfte mit dem Löschangriff - sowohl von Innen mit zwei Strahlrohren als auch von außen mit drei weiteren Strahlrohren. Dabei kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. Ein
Übergreifen des Brandes auf die Dächer der beiden angrenzenden Gebäude konnte erfolgreich verhindert werden. Nach rund einer Stunde war der Brand unter Kontrolle.
Allerdings gestalteten sich die Nachlöscharbeiten sehr zeitaufwendig, da große Teile der Dachkonstruktion des Anbaus entfernt werden mussten. Nur so konnten alle Glutnester freigelegt und abgelöscht werden. Aufgrund der nach wie vor starken Rauchentwicklung konnten die Blauröcke diese Arbeiten nur unter schwerem Atemschutz durchführen. Insgesamt 20 Atemschutzgeräte kamen zum Einsatz.

Haus ist unbewohnbar

Das Wohnhaus ist aufgrund des Brandes bis auf weiteres unbewohnbar, die Bewohner konnten für die Nacht zunächst bei Bekannten unterkommen.
Gegen 00.00 Uhr war der Einsatz beendet, allerdings verblieb eine Brandwache bis in den Morgen vor Ort, um eine Rückzündung zu verhindern. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Löscheinheiten Langendreer, Querenburg, Bochum-Mitte und Günnigfeld vor Ort.
Zur Brandursache sowie zum entstandenen Sachschaden hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Parallel zweiter Brand in Weitmar

Parallel zum Großbrand in Langendreer musste die Feuerwehr Bochum zu einem Zimmerbrand an der Straße "Am Kuhlenkamp" in Weitmar ausrücken. Dieser konnte schnell gelöscht werden, Verletzte gab es nicht.
Der Brand wurde um 21.24 Uhr gemeldet. Als die Einsatzkräfte der Feuerwache Wattenscheid an dem Mehrfamilienhaus eintrafen, hatten sich bereits alle Bewohner selbstständig und unverletzt in Sicherheit gebracht. In einer Wohnung im dritten Obergeschoss brannte Mobiliar in einem Zimmer. Ein Trupp unter Atemschutz konnte die Flammen schnell mit einem Strahlrohr ablöschen.
Anschließend wurde die Wohnung belüftet. 
Um 22.35 Uhr war der Einsatz beendet, bei dem neben der Berufsfeuerwehr auch die Löscheinheiten Linden und Dahlhausen der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt wurden.
Zur Brandursache hat auch hier die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen