Aral-Laienspielschar präsentiert ihr diesjähriges Weihnachtsmärchen
Das Sams ist los!

Seit dem Herbst finden die wöchentlichen Proben der Laienspielschar statt.
  • Seit dem Herbst finden die wöchentlichen Proben der Laienspielschar statt.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Petra Vesper

Alle Jahre wieder trifft sich die Aral-Laienspielschar in der Vorweihnachtszeit, um gemeinsam ein traditionelles Weihnachtsmärchen für die ganze Familie auf die Bühne zu bringen - eine Tradition, die bereits seit mehr als 60 Jahren gepflegt wird.

In diesem Jahr fiel die Wahl auf "Eine Woche voller Samstage" nach dem berühmten Kinderbuch von Paul Maar - und tatsächlich waren jede Menge Wunschpunkte nötig, damit die Premiere am 3. Dezember über die Bühne gehen kann.
Denn die angestammte Spielstätte, die Aula des Alice-Salomon-Berufskollegs, war durch einen Wasserschaden schwer beschädigt worden. Lange sah es so aus, als müssten die Aufführungen in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen, denn ein Ersatz war so schnell nicht zu finden. Erst seit Montag steht fest: Die Aula ist benutzbar, dem Weihnachtsmärchen steht nichts mehr im Wege. Bühne frei also für das Sams, Herrn Taschenbier und Frau Rotkohl! Die öffentlichen Aufführungen finden am 3., 5. und 6. Dezember statt.
Pünktlich zum Herbstanfang haben für die Mitglieder der Laienspielschar die neue Spielsaison und eine intensive Zeit der Vorbereitungen begonnen. In der Kantine des Aral-Gebäudes versammeln sich dann altbekannte und neue Gesichter, um gemeinsam zu proben, Kostüme zu planen und das Bühnenbild zu entwickeln. Mit ganz viel Liebe und Hingabe befassen sich viele fleißige Mitwirkende monatelang mit den Details des Stücks, um es auf der Bühne zum Leben zu erwecken. Das große Ziel ist immer vor Augen: In der Nikolauswoche finden traditionell die Aufführungen statt.
Mit "Eine Woche voller Samstage" fiel die Wahl in diesem Jahr auf ein Stück über Freundschaft, Akzeptanz und über den Mut, für sich selbst einzustehen. Und darüber hinaus ist die beliebte Geschichte über den schüchternen Herrn Taschenbier, seine resolute Wirtin Frau Rotkohl und über das freche und furchtlose Sams mit seinen blauen Wunschpunkten, das das geordnete Leben von Herrn Taschenbier gehörig auf den Kopf stellt, eine höchst komische Angelegenheit, die schon Generationen von Kindern erfreut hat.

Termine

  • "Eine Woche voller Samstage" ist in öffentlichen Vorstellungen am
  • Dienstag, 3. Dezember, 14 Uhr;
  • Donnerstag, 5. Dezember, 18 Uhr;
  • Freitag, 6. Dezember, 14 Uhr, und
  • Freitag, 6. Dezember, 16.30 Uhr
  • zu sehen.
  • Hinzu kommt eine geschlossene Aufführung für soziale Einrichtungen.
  • Spielort ist die Aula des Alice-Salomon-Berufskollegs, Akademiestraße 46/47.
  • Karten gibt es jeweils vor Ort an der Tageskasse.
Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.