Höchste Auszeichnung im Bochumer Karneval
Goldene Grubenlampe für "et cetera"-Chefin Silvia Cabello

Die strahlende Preisträgerin Silvia Cabello, eingerahmt vom Bochumer Dreigestirn Jungfrau Hanna, Bauer Armin und Prinz Marcus.
2Bilder
  • Die strahlende Preisträgerin Silvia Cabello, eingerahmt vom Bochumer Dreigestirn Jungfrau Hanna, Bauer Armin und Prinz Marcus.
  • Foto: Georg Lukas
  • hochgeladen von Petra Vesper

Sie ist die höchste Auszeichnung, die der Karneval in Bochum zu vergeben hat: die goldene Grubenlampe. Trägerin in diesem Jahr ist Silvia Cabello, Hausherrin im Varieté "et cetera", das im letzten Dezember sein 20-jähriges Jubiläum in Bochum feiern konnte. Am Sonntag fand die Verleihung statt.

Strahlende Gesichter im "Haus Spitz": Aus den Händen von GroBoKa-Präsident Dirk Hermes und eingerahmt vom Bochumer Dreigestirn erhielt Silvia Cabello die Trophäe in Form einer kleinen Grubenlampe.

Preis wird seit 1997 vergeben

Seit 1997 werden mit diesem Preis Persönlichkeiten geehrt, die sich in besonderer Weise um Bochum verdient gemacht haben.
Esther Münch, Preisträgerin von 2017, war es, die die Laudatio für Silvia Cabello hielt. In ihrer Paraderolle als Putzfrau Waltraud Ehlert nicht auf den Mund gefallen, gestaltete Münch ihre Rede zur neuen Grubenlampen-Preisträgerin nicht nur gewohnt humorvoll, sondern vor allem auch sehr persönlich. Kein Wunder - schließlich kennen und mögen sich die beiden Frauen schon seit knapp 20 Jahren.

Laudatio von Esther Münch

So verriet Münch, dass Silvia Cabello, obwohl sie Mitbegründerin, Kopf und Herz des Varietés ist, in ihrer Jugend auch ein großes Mathe-Genie war und nach ihrem Abi problemlos den Karriereweg als Mathematikerin hätte einschlagen können. Dass die passionierte Flamencotänzerin jedoch stattdessen in der Zirkuswelt Wurzeln geschlagen hat, darüber freut sich Waltraud Ehlert auch aus einem ganz privaten Grund: 2003 lernte sie dort ihren heutigen Mann kennen...

Die strahlende Preisträgerin Silvia Cabello, eingerahmt vom Bochumer Dreigestirn Jungfrau Hanna, Bauer Armin und Prinz Marcus.
Silvia Cabello ist ein sehr emotionaler Mensch und diese Rede wird eine echte Herausforderung für sie", hatte Laudatorin Esther Münch schon zu Beginn gewarnt. "Halten Sie bitte ausreichend Taschentücher bereit." Sie sollte Recht behalten.
Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.