Mit Hartnäckigkeit und Willensstärke - Privatbrauerei Moritz Fiege zeichnet die Intendantin Sibylle Broll-Pape mit der Bierkutschermütze aus

Bierkutschermützenträgerin 2014 Sibylle Broll-Pape  mit Jürgen und Hugo Fiege am "Fiege-Blitz" auf dem Gelände der Privatbrauerei in Bochum.
  • Bierkutschermützenträgerin 2014 Sibylle Broll-Pape mit Jürgen und Hugo Fiege am "Fiege-Blitz" auf dem Gelände der Privatbrauerei in Bochum.
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Andrea Schröder

Bochum. Wo geht etwas vorwärts? Wo wird etwas getan? Diese Fragen stellt sich alljährlich die Privatbrauerei Moritz Fiege, wenn es darum geht, eine Persönlichkeit des Ruhrgebiets mit der begehrten Moritz Fiege-Bierkutschermütze auszuzeichnen. In diesem Jahr standen den Brauerei-Inhabern Jürgen und Hugo Fiege erstmals die bisherigen „Mützenträger“ beratend zur Seite und waren in die Entscheidung mit eingebunden. Die Wahl der Privatbrauerei fiel auf Sibylle Broll-Pape, seit 23 Jahren Intendantin und künstlerische Leiterin des Prinz-Regent-Theaters in Bochum.

Sie ist damit die 13. Trägerin der Moritz Fiege-Bierkutschermütze und die zweite Frau, die den mit 5.000 Euro dotierten Ruhrgebietspreis in ihren Händen halten darf. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum zwölften Male vergeben, 2012 hatte Fiege mit Norman Faber und Steven Sloane gleich zwei Persönlichkeiten geehrt.

„Wir freuen uns sehr, mit Sibylle Broll-Pape eine Frau zu ehren, die seit über zwei Jahrzehnten mit ihrem Engagement die Theaterszene nicht nur in Bochum, sondern im gesamten Ruhrgebiet fördert und belebt“, so Jürgen und Hugo Fiege in ihrer Preisbegründung. „Sie hat in ihren vielfältigen Aufgaben eine ganz besondere Hartnäckigkeit und Willensstärke an den Tag gelegt und immer zu- und angepackt. Gerade dies prädestiniert sie dafür, die Moritz Fiege-Bierkutschermütze zu tragen.“

Bei Sibylle Broll-Pape löste die Nominierung eine „sehr große Freude“ aus. Die Frau, die das Prinz-Regent-Theater gerne als „das andere Schauspiel in Bochum“ bezeichnet, nimmt die „Mütze“ aber nicht für sich, sondern für das gesamte Theater entgegen. „Das ist eine Anerkennung für alle, die viele Jahre in diesem und für dieses Haus echt geschuftet haben.“ Diese Arbeit, sowohl vor als auch auf und hinter der Bühne, wird in letzter Zeit auch vermehrt durch die Öffentlichkeit honoriert. „Die Zahl unserer Zuschauer ist konstant hoch“, freut sich die Intendantin, die mit einem Mix aus zeitgenössischen Stücken und Klassikern das Privattheater zu einer echten Institution in der Kulturszene im Ruhrgebiet entwickelt hat.

Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro hat Sibylle Broll-Pape schon fest verplant. „Das fließt in die Erneuerung unserer Video-Anlage. Wir benötigen dringend neue Computer und ein neues Mischpult.“ Für Jürgen Fiege eine Entscheidung mit Nachhaltigkeit, denn: „Diese Anschaffung kommt dem Wirken des Privattheaters auch in den kommenden Jahren zugute.“ Und augenzwinkernd fügte Hugo Fiege hinzu: „Unsere Wahl, Sibylle Broll-Pape auszuzeichnen, fiel vor ihrer Entscheidung, demnächst Bochum in Richtung Bamberg zu verlassen.“ Offiziell verliehen wurde die Moritz Fiege-Bierkutschermütze am Freitagabend bei der Zwickelbierprobe in der Brauerei vor über 200 geladenen Gästen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport.

Besonderen Einsatz ehren

Mit der zwölften Verleihung der Bierkutschermütze reiht sich Sibylle Broll-Pape in eine prominente Reihe von „Mützenträgern“ ein. Unter ihnen: Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert, der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, Kabarettist und Schriftsteller Frank Goosen und Radiolegende Manfred „Manni“ Breuckmann. Im vergangenen Jahr erhielt die Bauingenieurin Annegret Schaber stellvertretend für das „A40-Projektteam“ die begehrte Mütze, die von der Privatbrauerei Moritz Fiege seit 2003 an namhafte Persönlichkeiten verliehen wird, die sich in besonderem Maße für das Ruhrgebiet einsetzen.

Autor:

Andrea Schröder aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.