Und noch ein (Herbst) Gedicht
Das Alter kann mich mal-im Herbst des Lebens.

3Bilder

Die vier Jahreszeiten:
Frühling-Sommer-Herbst und Winter das alles kennen wir aus der Natur aber auch du und ich  erleben eine Übergangszeit, eine Zeit des Wandels. Plötzlich befinden wir uns im Herbst des Lebens. Der Herbst des Lebens:
Da geht es nicht immer um Neuaufbruch, sondern auch um Abschied. In der Natur verlieren die Bäume ihre Blätter, die Tage werden kürzer bevor der Winter Einzug hält. Im Herbst stehen alle Zeichen auf Wandel ,auf Veränderung . So wie der Herbst zum Jahr als Jahreszeit dazu gehört, so auch das Weniger werden in unserem Leben. Die Gesundheit lässt an manchen Tagen zu wünschen übrig, das Leben wird beschwerlicher. 

Wahre Worte:
Der bekannte Schriftsteller Jonathan Swift sagte einmal:
Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden. Das letzte Lebensdrittel muss keineswegs der Abschnitt im Leben sein, der von Einschränkungen und Abhängigkeiten geprägt ist.
Erste Verschleißerscheinungen übersehe ich gelegentlich und denke das es für ,,junge Alte und Hochaltrige durchaus einen goldenen Herbst gibt. Mein Schlüssel zum goldenen Herbst ist die Bewegung sie stimuliert mein Glücksgefühl und wirkt sich auf meine Stimmung stets positiv aus. Und wenn es einmal nicht so läuft dann sitze ich halt. Gerade eben sitze ich im Garten hole tief Luft habe diese Klapperkiste an um einige Zeilen zu schreiben.
Und ein Gedicht ist auch noch drin...
Ja, ich befinde mich im Herbst des Lebens und bin noch voller Ideen und schaue positiv in die Zukunft.

Das Alter kann mich mal.
Sei vor dem Alter bloß nicht feige
ändere etwas am Programm
Spiel doch Harfe nicht erste Geige
lass auch mal die andern ran

Eines Tages kommt das Alter
flotte Flügel sind nicht mehr
vorbei die Zeit als flotter Falter 
geht auch ohne bitte sehr

Auf des Lebens grüne Wiese
ist schon vieles abgemäht
ich krieg deshalb keine Krise 
weil so manches doch noch geht

Das Alter trage ich mit schmunzeln
kriegt das Haar auch Silberstich
das Gesicht zeigt erste Runzeln
doch das stört mich wirklich nicht

Solange meine Augen sprühen
ist schön der Herbst in seinem Kleid
noch viele Wünsche in mir glühen
Herbst heißt meine neue Zeit

Autor:

Gudrun - Anna Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

109 folgen diesem Profil

16 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen