Kurz - Info : Die Bochum Zahlen
Dauer-Lockdowns - und eine seiner Folgen

Stille....
7Bilder

Zunächst einmal die aktuellen Corona-Zahlen Bochum:

Aktuell infiziert:
919 (-33)

Gesamt:
14.771 (+73)

Verstorben:
220 (+1)
RIP.

7-Tage Inzidenz:
137,3 (-15,4)

Impfungen:
150.849 (+3550)

Quelle:
Gesundheitsamt Bochum 

Die Zahlen sinken,gibt es Hoffnung für die Bochumer Gastronomie?

Der Spaziergang:
Die Partymeile in Bochum wirkt wie eine kleine Geisterstadt. Trostlos in diesem Teil der City unterwegs zu sein.Das Bermuda liegt wie tot vor mir.Die Ausgehmeile unserer Stadt liegt nicht nur im Dornröschenschlaf hinter ihren Kulissen lauert scheinbar der Tod.

Vertrautes:
Ich sehe Bars und Kneipen, Fenster die mich wie aus leeren Augen anschauen.Hier habe ich also seit den 70ern gesessen, mich mit Freunden getroffen, gescherzt und gelacht.

Das Bermuda3eck:
Hier wo der Rosenverkäufer auf südländischen Charme machte - ein Feuerschlucker für brennende Augenblicke sorgte. Ein Straßen-Clown uns ernsthaft Lachen ließ. Ich erinnere mich an die Anfänge als mein Cocktail von der Bedienung mit Rollschuhen serviert wurde.

Hier,wo alles begann.
Die Wurzeln des Bermuda3eck. 
Mandragora.

Wehmut:
Was ist noch da von der goldenen Meile die wir in den lauen Sommernächten besuchten?

Wir redeten oft Nächtelang, damals lag sie noch vor uns, die Zukunft.
Verrückte Zeiten ,schöne Zeiten.
80er
Das Bermuda3eck war damals noch ruhiger und beschaulicher ,wir empfanden es als cool und voll abgefahren. Am Nebentisch quasselten die großen Stars von heute mit einer Menge Rosinen im Kopf. Viele haben es tatsächlich geschafft und wenn ich heute mein TV anwerfe schaue ich oft in ihre mir vertrauten Gesichter. 

Das blieb.

Heute:
In Zeiten der Pandemie schaue ich die Meile entlang. 
Die Bestuhlung steht nur karg vor unserem Stammlokal.Ich setze mich für einen Moment und halte inne.Gerade ziehen über 40 Jahre an mir vorbei und ich denke...

Stille....

Ich habe erlebt wie das Bermuda3eck zum Leben erweckt wurde - muss ich ihm jetzt beim Sterben zusehen?
Vertrautes zu verlieren hat mir immer etwas Angst gemacht.

Die City...

Schwerfällig:
Ich stehe auf und gehe heim. Plötzlich denke ich,egal was noch in Zeiten der Pandemie geschehen wird für mich war das Bermuda der Pulsschlag aus Stahl den Grönemeyer besang.

Ich/Wir kommen wieder:
Aber ob es noch das ist was wir wachsen sahen und geliebt haben?


Eins ist Gewiss:
Unsere so wunderbaren  Erinnerungen an das Gestern
kann uns niemand nehmen.

Ich drücke uns allen die Daumen das die Bermuda-Wiederbelebung gelingt.

Autor:

Gudrun - Anna Wirbitzky aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

105 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen