Bochum hat gewählt: Alle drei SPD-Kandidaten ziehen mit über 50 Prozent in den Landtag ein

Thomas Eiskirch (l.) und Serdar Yüksel ziehen für die SPD in den Düsseldorfer Landtag ein. Foto: Molatta
17Bilder
  • Thomas Eiskirch (l.) und Serdar Yüksel ziehen für die SPD in den Düsseldorfer Landtag ein. Foto: Molatta
  • Foto: Molatta
  • hochgeladen von Ernst-Ulrich Roth

Der Muttertag 2012 war ein guter Tag für die SPD in Bochum. Souverän, mit jeweils deutlich über 50 Prozent der Erststimmen, gewannen die drei Bochumer SPD-Direktkandidaten ihre Landtagswahlkreise. Direkt gewählt sind Carina Gödecke (Wahlkreis 107), Thomas Eiskirch (Wahlkreis 108) und Serdar Yüksel (Wahlkreis 109). Doch die großen Wahlgewinner sind auch in Bochum die Piraten.

Traurig aber wahr, von den 281.908 Wahlberechtigten gingen nur 171.169 oder 60,72 Prozent zur Wahl.

Bochum ist in drei Wahlkreise eingeteilt. Insgesamt ist die SPD mit 53,17 Prozent der Erststimmen der klare Wahlsieger. Das ist ein Plus von 3,81 Prozent gegenüber der Landtagswahl 2012. Auch bei den Zweistimmen konnte die SPD mit 3,22 Prozent wieder deutlich zulegen und kommt nun auf 46,72 Prozent der Zweitstimmen.

Für die CDU ist es ein bitterer Wahlabend. Sie muss in Bochum bei den Erststimmen einen Verlust von 5,88 Prozent hinnehmen und kommt nur noch auf 21,41 Prozent. Schlimmer sieht es bei den Zweitstimmen aus. Hier schaffte die Bochumer CDU nur noch magere 17,96 Prozent, ein sattes Minus von 6,98 Prozent der Wählerstimmen.

Die Grünen haben in Bochum ihr Ergebnis der Landtagswahl 2010 bestätigt und kommen auf 9,20 Prozent der Erststimmen. Das ist ein kaum zu spürendes Plus von 0,09 Prozent. Auch bei den Zweistimmen liegen die Grünen in Bochum stabil bei 12,95 Prozent, immerhin noch ein Plus von 0,01 Prozent.

Während die FDP landesweit wieder den Sprung über die 5-Prozent-Hürde schafft, scheitert sie in Bochum. Nur 3,21 Prozent der Wählerinnen und Wähler gaben den FDP-Kandidaten ihre Erststimme. Ein Minus von 0,08 Prozentpunkten. Bei den Zweitstimmen hingegen schaffte die FDP den Sprung und vereinigte 5,60 Prozent auf sich. Ein Plus von 1,36 Prozent.

Für die Linke ist es ein bitteres Ende des knapp 60-tägigen Wahlkampfes. Die Partei verpasst den Einzug in den Düsseldorfer Landtag und muss in Bochum einen Verlust von 3,39 Prozent der Erststimmen hinnehmen und liegt nun bei 3,74 Prozent. Auch bei den Zweistimmen reichte es für die Linke nur für 3,70 Prozent, ein Minus von 3,58 Prozent.

Zum zweiten Mal traten die Piraten zu einer Landtagswahl an und sind die großen Wahlgewinner. Im zweiten Anlauf nach 2010 vereinigten die Kandidaten der Piraten 9,26 Prozent der Erststimmen auf sich. Das ist ein sattes Plus von 7,10 Prozentpunkten. Bei den Zweistimmen kommen die Piraten in Bochum auf 8,51 Prozent. Das ist ein Zuwachs von 6,39 Prozent.

Zur Vollständigkeit: Auf alle anderen Parteien entfielen 4,56 Prozent der Zweistimmen. Ein Minus von 0,42 Prozent. eur

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen