Hand in Hand gegen Rassismus - Menschenkette – für Menschenrechte und Vielfalt

Mehr als 100 Organisatoren unterstützen die Menschenkette am Samstag.
  • Mehr als 100 Organisatoren unterstützen die Menschenkette am Samstag.
  • hochgeladen von Andrea Schröder

Am kommenden Samstag, 18. Juni, rufen mehr als 100 Organisationen dazu auf, in Bochum eine Menschenkette unter dem Motto "Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt" zu bilden.

Mit der Menschenkette werden die geplante landeszentrale Registrierungsstelle für Flüchtlinge am Gersteinring, der Hauptbahnhof und das Rathaus verbunden. Bochum bildet damit am Samstag den Auftakt einer bundesweiten Aktion, die am Sonntag in Hamburg, Berlin, Leipzig und München fortgesetzt wird. Die Aktion soll ein Zeichen setzen gegen Fremdenhass und für Menschlichkeit, Vielfalt und Weltoffenheit. Organisiert wird die Veranstaltung in Bochum vom „Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit“ in enger Kooperation mit dem „Initiativkreis Flüchtlingsarbeit“.
Verschiedene Musikgruppen wirken bei der Menschenkette mit und begleiten anschließend die Teilnehmer zur Kundgebung auf dem Dr.-Ruer-Platz. Hier sprechen der Bundesvorsitzende von ver.di, Frank Bsirske, Tareq Alaows als Vertreter des Bochumer Flüchtlingsstreiks, Birgit Naujoks vom Flüchtlingsrat NRW, Bianca Schmolze von der Medizinischen Flüchtlingshilfe sowie die evangelische Präses, Annette Kurschus. Für gute Stimmung sorgen die Musikgruppe Chupa Cabras und der Kabarettist Thilo Seibel. Im Anschluss lädt der Bochumer Initiativkreis Flüchtlingsarbeit zu einem Fest ein. Menschen aus Bochum und aller Welt werden bis zum Abend gemeinsam Musik machen, Theater spielen und tanzen. Dazu gibt es eine Talkrunde mit Geflüchteten, zahlreiche Infostände und viele Angebote für Kinder. 
Gudrun Müller, Geschäftsführerin der Gewerkschaft ver.di in Bochum und Herne, wird die Kundgebung im Anschluss an die Menschenkette auf dem Dr.-Ruer-Platz moderieren. „Ich bin optimistisch, dass es uns gelingen wird, die 3,5 km lange Menschenkette zu schließen und ein eindrucksvolles Zeichen gegen Rassismus zu setzen." Mehr als 100 Organisationen unterstützen die Menschenkette am Samstag.

Autor:

Andrea Schröder aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.