Vom 24. Dezember bis zum 1. Januar gibt es im Rathaus nur einen Notdienst
Bochumer Stadtverwaltung schließt über die Feiertage

Das Rathaus bleibt ab Heiligabend bis einschließlich 1. Januar geschlossen. Für wichtige Angelegenheiten werden Notdienste eingerichtet.
  • Das Rathaus bleibt ab Heiligabend bis einschließlich 1. Januar geschlossen. Für wichtige Angelegenheiten werden Notdienste eingerichtet.
  • Foto: Stadt Bochum
  • hochgeladen von Petra Vesper

Wer in diesem Jahr noch wichtige Verwaltungsangelegenheiten erledigen muss, der sollte sich sputen: Gelegenheit dazu ist nur noch bis Montag, 23. Dezember. Denn vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar bleibt die Stadtverwaltung geschlossen.

Lediglich für dringende und nicht aufschiebbare Angelegenheiten gibt es Notdienste:

  • Am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, erreichen Bürger von 8 bis 18 Uhr das ServiceCenter unter der Behördennummer: 115 und der 0234 / 910 – 0. Bei Notfällen sollten sich Bürger direkt an die Feuerwehr unter der Rufnummer: 112 wenden.
  • Das Standesamt im Historischen Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2–6, öffnet am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, von 10 bis 12 Uhr für die Beurkundung von Sterbefällen.
  • Die Rufbereitschaft des Sozialen Dienstes und der Fachstelle für unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA) des Jugendamtes ist in Notfällen unter der Kindernotrufnummer: 02 34 / 910 – 54 63 zu erreichen.
  • Den Sozialpsychiatrischen Dienst können Bürger am Freitag, 27. Dezember, von 8 bis 16 Uhr und am Montag, 30. Dezember, von 8 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer: 02 34 / 910 – 32 39 und vor Ort, Westring 26 sowie Sommerdellenstraße 26, erreichen. Am 27. Dezember ist der Dienst auf der Som-merdellenstraße lediglich bis 13 Uhr erreichbar.
  • Meldepflichtige Erkrankungen nach dem Infektionsschutzgesetz können dem Gesundheitsamt am Freitag, 27. Dezember, von 8.30 bis 15 Uhr und Montag, 30. Dezember, von 8.30 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer: 0234 / 910 – 32 17 mitgeteilt werden.
  • Am Freitag, 27. Dezember, und am Montag, 30. Dezember, können Bestatter zwischen 10 und 12 Uhr im Gesundheitsamt, West-ring 28/30, Telefon: 02 34 / 910 – 32 10, Leichenpässe beantragen. Der Notdienst dort nimmt außerdem Sterbemeldungen für Menschen ohne Angehörige entgegen; telefonisch ist er unter: 02 34 / 910 – 32 07 oder – 19 69 erreichbar.
  • Der Technische Betrieb stellt einen Not- und Winterdienst sicher und ermöglicht Bestattungen und Einäscherungen.
  • Einige städtische Institute sind vom 24. Dezember bis 1. Januar eingeschränkt geöffnet:
  • Das Planetarium, Castroper Straße 67, hat für seine kleinen und großen Sternengucker ein volles Weihnachtsferienprogramm zusammengestellt. Mit Ausnahme vom ersten Weihnachtstag, 25. Dezember, und Neujahr, 1. Januar, ist es zu den üblichen Zeiten geöffnet. Informationen zum Programm unter: www.planetarium-bochum.de.
  • Das Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147, ist am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen. Das Ausstellungsprogramm für die anderen Tage ist samt Öffnungszeiten im Internet unter: www.kunstmuseumbochum.de abrufbar.
  • Das Kulturhistorische Museum in Haus Kemnade, An der Kemnade 10, Hattingen, ist vom 24. bis 26. und am 31. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen. Von Freitag, 27. Dezember, bis Sonntag, 29. Dezember, ist es von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Die Ausstellungen des Zentrums für Stadtgeschichte – Stadtarchiv, Wittener Straße 47, sind vom 23. bis 25. Dezember sowie vom 30. Dezember bis 1. Januar geschlossen. Von Donnerstag bis Sonntag, 26. bis 29. Dezember, sind sie von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Ab Donnerstag, 2. Januar, öffnet das Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte – Stadtarchiv dann wieder zu den üblichen Zeiten.
  • Die Zentralbücherei und die Zweigbüchereien sind von Montag, 23. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar, geschlossen. Die Medienrückgabe ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Daher sollten Nutzer ihre Leihfristen rechtzeitig beachten. Der letzte Tag, um Medien zurückzugeben, ist in der Zentralbücherei am Samstag, 21. Dezember. Ab Donnerstag, 2. Januar, öffnen die Zentralbücherei und die Zweigstellen wieder wie gewohnt.
  • Die Musikschule hat in den Schulferien von Montag, 23. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 5. Januar, geschlossen und bietet in dieser Zeit keinen Unterricht an.
  • Die städtischen Sporthallen, -plätze und Stadien bleiben in den Weihnachtsferien, 23. Dezember bis 5. Januar, grundsätzlich geschlossen. 

Stadtwerke

  • Das Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Bochum am Ostring 28 bleibt an Heiligabend, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie am 31.12. und 1.1. geschlossen.
  • Am 23., 27. und 30. Dezember ist das Kundencenter am Ostring zu den üblichen Öffnungszeiten besetzt. Auch der Telefonservice ist an diesen Tagen unter: 0234 / 960-3737 erreichbar.
  • Der Entstörungsdienst der Stadtwerke Bochum ist in Notfällen 24 Stunden am Tag erreichbar. Dies gilt natürlich auch für die Zeit „zwischen den Jahren“. Die Notrufnummern lauten:

• Strom/Öffentliche Beleuchtung: 960-1111
• Gas/Wasser: 960-2222
• Fernwärme: 960-3333

Autor:

Petra Vesper aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.