VfL Bochum von Fortuna Düsseldorf entzaubert

Kein Tor, keine Punkte - der VfL Bochum verlor die Partie in Düsseldorf klar mit 0:3.
  • Kein Tor, keine Punkte - der VfL Bochum verlor die Partie in Düsseldorf klar mit 0:3.
  • Foto: VfL Bochum
  • hochgeladen von Andrea Schröder

Der Euphorie nach dem 5:4-Torspektakel im Heimspiel gegen den FC Nürnberg folgte die Ernüchterung. Der VfL zeigte beim rheinischen Nachbarn eine mehr als enttäuschende Leistung und verlor mit 0:3. Auswärts bleibt der VfL damit bislang noch sieglos in dieser Saison.

Hatten die Bochumer gegen Nürnberg noch einen Blitzstart erwischt, so war es diese Mal der Gegner, der bereits nach einer knappen Viertelstunde mit 2:0 in Front lag. Schon nach drei Minuten zappelte der Ball erstmals im Netz des VfL. Sobottka hatte getroffen, Dabei sah die Abwehr des VfL alles andere als gut aus. Auch beim zweiten Treffer profitierte die Fortuna von einem Abwehrfehler des VfL. Kapitän Felix Bastians hatte klären wollen, trat aber über den Ball. Der landete vor den Füßen von Düsseldorfs Henning und bereits nach 14 Minuten sahen sich die Blau-Weißen mit einem 0:2-Rückstand konfrontiert. Der VfL fand überhaupt nicht ins Spiel. Es fehlte an Genauigkeit, an Konzentration, Aggressivität und Ordnung.
Nach der Pause flammte dann ein wenig Spielfreude beim VfL auf, was sich auch in Torchancen niederschlug. Doch Mlapa und Losilla verpassten. Danach übernahm die Fortuna wieder die Kontrolle und als Bellinghaus nach klasse Vorarbeit des bestens aufgelegten Bebou zum 3:0 einsetzte, war die Partie endgültig entschieden.
Für den VfL geht es bereits am Freitag (23.) mit dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart weiter. Das Team um Ex-VfL-Stürmer Simon Terodde siegt auch im zweiten Spiel nach dem Trainerwechsel, fügte dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Braunschweig die erste Niederlage zu und schob sich bis auf Platz zwei vor.
Für den VfL geht es am Freitag darum, seine Heimstärke auszuspielen - bislang ist man im Vonovia Ruhrstadion ungeschlagen - und den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren.

Autor:

Andrea Schröder aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen