Bochum zum Risikogebiet erklärt
Erneuter Besuchsstopp im Bergmannsheil

15. Oktober 2020. Das BG Universitätsklinikum Bergmannsheil verhängt bis auf Weiteres einen sofortigen Besuchsstopp. Grund ist die Corona-Neuinfektionsrate der Stadt Bochum, die seit heute über den kritischen Wert von 50 gestiegen ist. Bochum ist damit laut Definition des Robert-Koch-Instituts als Risikogebiet einzustufen. Aus diesem Grund wird die bislang bestehende Besuchszeit am Samstag und Sonntag ausgesetzt. Besucher von Patienten erhalten vorerst keinen Einlass in die Klinik. Von dieser Regelung ausgenommen sind medizinisch notwendige Patientenbesuche sowie dienstliche Besuche.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Bochum hat sich der Krisenstab des Bergmannsheils zu diesem Schritt entschlossen. „Wir müssen uns der dynamischen Entwicklung der Pandemie täglich neu anpassen. Der Schutz der Gesundheit unserer Patienten und Mitarbeiter steht an erster Stelle“, erklärt Anne Elvering, Kaufmännische Direktorin des Bergmannsheils. „Uns ist bewusst, dass der Besuchsstopp vor allem für unsere stationären Patienten enorme Einschränkungen bedeuten. Doch nur so kann es uns gelingen, eine weitere Ausbreitung und das Hineintragen des Virus ins Bergmannsheil bestmöglich zu unterbinden. Dabei setzen wir erneut auf das Verständnis unserer Patienten und Besucher.“

Das Bergmannsheil weist nochmals darauf hin, dass Menschen mit Verdacht einer Corona-Infektion bzw. mit entsprechenden Symptomen zunächst telefonisch ihren Hausarzt oder die Hotline der Stadt Bochum (Rufnummer: 0234 910-5555, erreichbar von Mo. bis So., 8 bis 18 Uhr) kontaktieren sollen. Die Notaufnahme des Hauses soll nur in dringenden Notfällen (zum Beispiel bei lebensgefährlichen Erkrankungen) aufgesucht werden.

Autor:

Melina Kalwey aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen