Höcke-Boykott der Bottroper AfD blanke Heuchelei

Zum Boykott der Bottroper AfD gegen die Veranstaltung mit AfD-Rechtsaußen Björn Höcke am Bottroper Berufskolleg erklärt Niels Holger Schmidt, Ratsherr der Bottroper LINKEN:

„Um die politische Urteilsfähigkeit des hiesigen AfD-Führers Stegmann und seines Schatzmeisters Sapountzoglou ist es nicht gut bestellt. Wer Mitglied einer rechtsradikalen Partei wird, trifft dort – oh Wunder – auf Rechtsradikale und Neonazis. Augen auf bei der Wahl der Parteimitgliedschaft kann man da nur sagen.
Im Übrigen ist die Distanzierung von Höcke durch Stegmann und Sapountzoglou blanke Heuchelei.
Unter ihrer Ägide von Stegmann wurde seit dem 11. Oktober für die Höcke-Veranstaltung über die Facebook-Seite der Bottroper AfD geworben. Dort wird in Dauerschleife gegen Menschen anderer Herkunft und Andersdenkende gehetzt, Sapountzoglou fiel in seiner Zeit als Ratsherr durch fortgesetzte rechte Hetze via Facebook auf. Dass ausgerechnet solche Leute finden, Höcke bringe sie in den Ruch, eine ultrarechte Truppe zu sein, ist ein Witz. Die AfD ist einfach ein rechtsradikaler Haufen. Wer findet, man könne sich mit Gestalten wie Höcke öffentlich nicht sehen lassen, kann einfach aus der AfD austreten. Wir vermitteln gern einen Kontakt zu Aussteigerprogrammen für Rechtsradikale.

Der Grund für Stegmanns und Sapountzoglous Sinneswandel in Sachen Höcke-Veranstaltung ist offensichtlich viel banaler: Sie haben Fracksausen Angesichts der sich abzeichnenden massiven Mobilisierung der Zivilgesellschaft gegen die rechte Zusammenrottung im Berufskolleg.
DIE LINKE wird weiter massiv die Protestkundgebung des Bündnisses gegen Rechts („Bündnis Buntes Bottrop“) gegen die AfD und Höcke am 2.11. ab 17.30 Uhr vor dem Berufskolleg unterstützen. Nazis raus aus Bottrops Schulen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen