Erste Meisterschaftsspiel des SvS II nach der Coronapause
Starke elf des SvS II überzeugt gegen Velen

Bei gutem Wetter lief heute die zweite Mannschaft des SvS Schermbeck zum ersten Meisterschaftsspiel auf heimischen Rasen gegen TuS Velen auf.
Durch die zweiwöchige Zwangspause wegen Corona mussten sich die Schermbecker heute ersteinmal neu finden und taten sich in den ersten Minuten auch sehr schwer.
Das nutzten die Velener aus, die somit die erste Gelegenheit hatten mit 0:1 in Führung zu gehen. Durch einen Konter der Velener setzte sich der Velener Stürmer durch und kam frei vor dem Schermbecker Tor zum Abschluss. Diesen Torschuss parierte der Schermbecker Torhüter Paul Mrosek-Gaul hervorragend, so dass es beim 0:0 blieb.
In der 15 Minute gab es bei einer misslungenen Rückgabe der Schermbecker einen Elfmeter für Velen, den sie dann auch zum 0:1 durch den Velener Ken Kirchhoff verwandelten.
Nach einem augeführten Freistoss des Kapitäns Dana, köpfte ein Velener den Ball unglücklich zum 1:1 ins eigene Tor.
Direkt nach dem Anstoss kam es zum Eckball, woraus der zweite Elfmeter für die Gäste gegeben wurde. Auch diesen verwandelte TuS Velen souverän.
Mit dem Stand von 2:1für Velen ging es dann auch zur Halbzeit in die Kabine.
Was in der Halbzeit seitens der Schermbecker passierte kann man nur erahnen, da die Spieler ein deutlich anderes Auftreten an den Tag legten.
Das Trainerteam Kaul/Schwandt reagierte und verstärkte die offensive durch einen Stürmer.
Dieses sollte auch schon in der 48 min Früchte tragen.
Nach einer Ecke glich Leon Schwandt mit einem sehenswerten Treffer zum 2:2 aus.
In den darauf folgenden Minuten wurde der Druck des SvS immer größer.
Nach einem Foul an Malte Grumann, für den es einen erneuten Elfmeter in der 64 min gab, verwandelte der frisch gewordene Vater Deniz Dana zum 3:2 Führungstreffer aus.
Diesen Treffer widmete er seinem in der Nacht geborenen Sohn, indem er sich den Ball nahm und ihn unter sein Trickot steckte und über den Platz lief.
Jetzt stand alles im Zeichen des SvS. Zwar zogen sie sich nun ein wenig zurück, blieben aber mit Konterfussball immer gefährlich. Das Kraftraubende Spiel der Schermbecker machte sich beim TuS Velen bemerkbar.
Nach mehreren vergebenen Grosschancen des SvS erziehlte in der 82 min Nicolas Wickermann mit einem grandiosen Kopfballtor das 4:2.
Den Schlusspunkt setzte in der 89 min nach einer sehenswerten Ballstaffette Miles Grumann zum 5:2 Endstand.
Das Spiel gegen Gahlen das wegen Corona am vergangenen Wochenende abgesagt wurde wird am Donnerstag den 17.09.20 um 19:30 Uhr in Gahlen gespielt.
Direkt am Samstag den 19.9.20 geht es dann weiter mit dem Spiel gegen den BVH Dorsten um 15:00 Uhr

Autor:

Heike Schwandt aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen