Provisorische Kita am Rathaus kann Betrieb erst 2019 aufnehmen

Auf diesem Gelände am Rathaus soll die temporäre Kita errichtet werden.

Die provisorische Kindertageseinrichtung (Kita) am Stadtmittelpunkt kann erst im nächsten Jahr ihren Betrieb aufnehmen. Noch ist nämlich keine Entscheidung gefallen, wer den Auftrag zur Errichtung der Kita in Container-Bauweise erhält. Ursprünglich sollte die Kita in diesem Herbst an den Start gehen.

"Die EU-weite Ausschreibung für den Bau ist erfolgt. Angebote sind da. Diese befinden sich derzeit im Prüfverfahren", erläuterte Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann auf Anfrage. Dafür habe die Verwaltung drei Wochen Zeit. Nachdem die Entscheidung, wer beauftragt werde, gefallen sei, gebe es noch eine so genannte Stillhaltefrist. Diese betrage zwei bis drei Wochen. "In dieser Phase können Unternehmen, die nicht zum Zuge kommen, die Entscheidung hinterfragen und gegebenenfalls Einspruch einlegen", beschreibt Hilleringmann die Vorgehensweise.

Pläne nach zehn Tagen

Sei der Auftrag verbindlich vergeben, müsse das Unternehmen spätestens nach zehn Tagen erste Pläne vorlegen.
Derzeit ist daher noch offen, wann die ersten Mädchen und Jungen in der Einrichtung aufgenommen werden können. Fest steht allerdings, dass die Kita nur für zwei Jahre an ihrem Standort (auf dem Gelände vor der Treppe zum Forum) in Trägerschaft der Evangelischen Kirche betrieben werden soll. Danach soll eine dauerhafte Kindertageseinrichtung am Evangelischen Krankenhaus die Versorgung der Kinder übernehmen. Diese soll zwischen Grutholzallee und B 235 gebaut werden.
An den ursprünglich genannten Kosten für die provisorische Kita hat sich laut Stadt bislang nichts geändert. Für die Container-Kita kalkuliert die Stadtverwaltung mit etwa einer Million Euro. Davon betrage der Eigenanteil der Kommune zehn Prozent, also 100.000 Euro. Weitere 200.000 Euro sind für die Herrichtung des Geländes sowie für Ver- und Entsorgungsleitungen veranschlagt. Welche Summen tatsächlich zu stemmen seien, wisse die Stadt erst nach der endgültigen Auftragsvergabe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen