Finanzierung steht zu zwei Drittel: Schlittschuhbahn kehrt auf Altstadtmarkt zurück

Zwei Drittel der Finanzierung für die Schlittschuhbahn während der Vorweihnachtszeit auf dem Altstadtmarkt sind bisher gesichert.
  • Zwei Drittel der Finanzierung für die Schlittschuhbahn während der Vorweihnachtszeit auf dem Altstadtmarkt sind bisher gesichert.
  • Foto: Prawitt
  • hochgeladen von Vera Demuth

Zwei Drittel der Finanzierung für die Schlittschuhbahn während der Vorweihnachtszeit auf dem Altstadtmarkt sind bisher gesichert. Dies erklärt der EUV Stadtbetrieb auf Stadtanzeiger-Anfrage. „Wir sind sehr zuversichtlich, ausreichend Sponsorengelder zu bekommen“, sagt Vorstandsreferentin Sabine Latterner.

Insgesamt kalkuliert der EUV wie im Vorjahr mit einer Investitionssumme von rund 30.000 Euro, die ausschließlich über Sponsorengelder für Bandenwerbung eingenommen werden soll. Dazu hat der EUV mehr als 100 lokale Unternehmen und Betriebe angeschrieben. Interessenten können sich bei Sabine Latterner unter Tel. 02305/9686520 oder per E-Mail an maerkte@euv-stadtbetrieb.de wenden.
Wie 2017 wird Betreiber Peter Koczy die 20 mal zehn Meter große Schlittschuhbahn, die bis zu 60 Personen Platz bietet, neben dem „Kulinarischen Adventszelt“ auf dem Altstadtmarkt aufbauen. Dafür wird ein Teil der bewirtschafteten Parkplatzfläche benötigt.

Integrierter Getränkeausschank

Neu wird ein integrierter weihnachtlicher Getränkeausschank sein, um die Aufenthaltsqualität auf der Bahn zu erhöhen. Außerdem „soll das Schlittschuhzelt in diesem Jahr mit transparenten und festen Seitenwänden versehen werden, um es optisch aufzuwerten“, so Latterner. „Insgesamt soll mit mehr Beleuchtung und Dekoration gearbeitet werden, um den Weihnachtsmarkt atmosphärischer zu gestalten.“ Rund um den Reiterbrunnen wird erneut ein Weihnachtsdorf errichtet.

Die Schlittschuhbahn ist an allen Wochentagen geöffnet. Während die Öffnungszeiten nahezu gleich bleiben, wird das Schlittschuhvergnügen diesmal kürzer ausfallen. Statt bis Silvester werden Bahn und Weihnachtsdorf nach aktuellem Planungsstand vom 15. November bis zum 23. Dezember geöffnet sein. Dies geschehe aus wirtschaftlichen Erwägungen des Betreibers, erläutert Latterner. „Im vergangenen Jahr war die Besucherfrequenz nach dem 24. Dezember nicht mehr so hoch wie in den Tagen zuvor.“

Eisstockschießen

In den Abendstunden ab 18.30 Uhr (montags bis freitags) soll auch in diesem Jahr wieder das Eisstockschießen stattfinden. Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern. Die Teilnahmegebühr beträgt einmalig 35 Euro. Wer an dem Turnier teilnehmen möchte, kann sich bis zum 26. Oktober per E-Mail an eisstockschiessen@euv-stadtbetrieb.de (mit Team-Name und Ansprechpartner) anmelden.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen