Altstadt Dinslaken CDU-Ortsverband Stadtmitte-Averbruch Präsentation Umfrage König Am Altmarkt
Lebenswerte Altstadt

Die Mitglieder der CDU Stadtmitte-Averbruch: Heike Terhoff, Siegbert Weide, Fabian Schneider, Phil Brüggemann, Gerd Grauvogl-Bruns, Heinz Wansing.
2Bilder
  • Die Mitglieder der CDU Stadtmitte-Averbruch: Heike Terhoff, Siegbert Weide, Fabian Schneider, Phil Brüggemann, Gerd Grauvogl-Bruns, Heinz Wansing.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Die CDU-Dinslaken positioniert sich für die Kommunalwahlen im Herbst 2020. Da möchte die CDU deutlich besser abschneiden, als bei der letzten Kommunalwahl 2014.
Die Altstadt liegt und lag der Jungen Union und der CDU Dinslaken schon immer am Herzen. „Sie ist einer der schönsten Orte unserer Stadt.“ meint Fabian Schneider. Bis zum Frühjahr war er Vorsitzender der Jungen Union und ist weiterhin nach der Wachablösung durch Phil Brüggemann für die CDU im Rat der Stadt Dinslaken und stellvertretender Vorsitzender der CDU Dinslaken.
Sein Engagement hat dadurch nicht gelitten. Gerd Grauvogl-Bruns, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Stadtmitte/Averbruch meinte dann auch noch einer kurzen Begrüßung: „Ich übergebe jetzt das Mikro und das Wort an Fabian. Er ist maßgeblich an der Umfrage, die wir Ihnen heute vorstellen möchten, beteiligt gewesen.“ Der CDU-Ortsverband Stadtmitte-Averbruch hatte zu der Präsentation einer Umfrage zur Dinslakener Altstadt ins Wirtshaus „König am Altmarkt“ geladen.
Hintergrund für diese Veranstaltung war eine Umfrage der CDU, welche in der Zeit vom 1. bis zum 11. September, bei den Bürgern in der Altstadt durchgeführt wurde. „Natürlich ist diese Umfrage nicht repräsentativ, aber dennoch gibt sie Aufschlüsse und für uns Anregungen für die politische Arbeit im Rat der Stadt.“ führte Schneider zu Beginn aus. 144 Bogen oder Antworten sind auf die vielfältigen Fragen eingegangen. Dabei ging es beispielsweise um die Wohnqualität, das Mietniveau in der Altstadt, die Verkehrs- und Parkplatzsituation oder das Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche in der Altstadt. Dabei kamen dann auch so Kuriositäten heraus, wie die negative Beurteilung des Freizeitangebots für Jugendliche, obwohl niemand in der Altersgruppe bis 18 Jahre geantwortet hatte. „Obwohl wir die Umfrage sehr stark in den sozialen Medien beworben haben.“ Schneider nahm‘s mit Humor und wie gesagt, die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Positive Wahrnehmung

Insgesamt wird die Altstadt durchaus positiv wahrgenommen und bewertet. Aber natürlich gibt es auch Anliegen der Bewohner deren sich die CDU jetzt annehmen möchte. Positiv werden der Feierabendmarkt und das freie WLAN-Netz gesehen. Die Wohnqualität wird auf einer Skala 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend) mit 2,5 bewertet. Der Verkehr, die Parkplatzsituation, ÖPNV und das Angebot an E-Ladesäulen werden eher mittelmäßig benotet. Also genug Arbeit für die Ortsgruppe in den folgenden Monaten. Es liegt ein Papier vor, in welchem die Ergebnisse und Probleme der Umfrage beschrieben wurden. Dazu gibt es Lösungsansätze und Vorschläge was getan werden kann oder muss, um die Umfrage als wertvoll und hilfreich anzusehen. Das alles braucht natürlich Zeit. Denn der Weg zur Verbesserung und Umsetzung führt jetzt erst einmal zur CDU-Fraktion. „Die nehmen wir auf jeden Fall mit ins Boot und bitten um Beratung der Vorschläge und nach Möglichkeit um Zustimmung.“ führt Schneider aus. Danach können dann Anträge im Rat der Stadt gestellt werden. Dabei hoffen alle, dass bis Anfang nächsten Jahres einige der Vorschläge beraten und hoffentlich in die Tat umgesetzt wurden.
Die Umfrageergebnisse werden demnächst auch im Schaukasten der CDU-Geschäftsstelle veröffentlicht und zeitnah online unter www.cdu-dinslaken.de gestellt.

Die Mitglieder der CDU Stadtmitte-Averbruch: Heike Terhoff, Siegbert Weide, Fabian Schneider, Phil Brüggemann, Gerd Grauvogl-Bruns, Heinz Wansing.
Fabian Schneider präsentierte die Umfrage der CDU.
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.