Caritas: Neue ehrenamtliche Mitarbeiter qualifizieren sich für die Palliativ- und Hospizarbeit

Anzeige
Die neuen ehrenamtlichen Mitarbeiter im Hospizdienst des Caritasverbands. (Foto: Caritas Dinslaken)
Dinslaken: Mutter Teresa Haus | Nach Abschluss des Vorbereitungsseminares des Ambulanten Palliativ und Hospizdienstes des Caritasverbandes für die Dekanate Dinslaken und Wesel, konnten sechs Teilnehmer für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Begleitung Sterbender gewonnen werden.
Im Rahmen einer kleinen Feier im Hildegard von Bingen Haus in Voerde, wurden die Urkunden überreicht. Für die Hospizarbeit haben sich qualifiziert: Andrea Unsenos, Bernd Seucken, Sabine Schenzer, Sandra Dienes-Stach, Jutta Kurka, Christa Schoneweg.

Der Dienst unterstützt und begleitet Schwerkranke, Sterbende und deren Familien. Hierbei ermöglicht es das Engagement der Ehrenamtlichen, kostenfreie, individuelle Begleitung und Beratung anzubieten mit dem Ziel, dem Kranken möglichst lange ein Verbleiben in vertrauter Umgebung im Kreise der Familie zu ermöglichen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter kommen ergänzend zu den bestehenden Diensten in die Familien oder Pflegeeinrichtungen und stellen ihre Zeit zur Verfügung. Ihr Anliegen ist es, Angehörige zu entlasten und ihnen Mut zu machen.

Betroffene die Unterstützung suchen sowie an der Hospizarbeit Interessierte erreichen die Caritas telefonisch unter der 02064-47540824, per Mail an hospizdienst@caritas-dinslaken.de oder im Mutter Teresa Haus (Bismarckstraße 28, 46535 Dinslaken; Montags bis Freitags von 9 bis 11 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.