Mord in Fulda
Mann aus Dorsten wird heute dem Haftrichter vorgeführt

Am Dienstagnachmittag (16. Februar) kam es in der Ausfahrt Dorsten Holsterhausen der BAB 31 zu einem größeren Polizeieinsatz. Ein SEK stoppte einen Kleinwagen in der Abfahrt zur Schermbecker Straße, in dem sie in von hinten rammten und ihn an der Weiterfahrt hinderten.
  • Am Dienstagnachmittag (16. Februar) kam es in der Ausfahrt Dorsten Holsterhausen der BAB 31 zu einem größeren Polizeieinsatz. Ein SEK stoppte einen Kleinwagen in der Abfahrt zur Schermbecker Straße, in dem sie in von hinten rammten und ihn an der Weiterfahrt hinderten.
  • Foto: Bludau
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Nachdem am Montag (15.02.), gegen 4:45 Uhr, die Leiche eines 41-jährigen syrischen Mannes aus Fulda in einem Fahrzeug im Klosterwiesenweg in Neuenberg aufgefunden wurde (siehe unten) steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach wurde der Mann durch einen Schuss in den Kopf tödlich verletzt. Es liegen derzeit keine Anhaltspunkte für eine Selbstbeibringung der tödlichen Verletzungen vor, sodass von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden muss.

Im Zuge von umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen durch die Kriminalpolizei Fulda und die Staatsanwaltschaft Fulda rückte ein 37-jähriger syrischer Mann aus dem Raum Dorsten als Tatverdächtiger ins Visier der Ermittler. Dieser konnte am Dienstag (16.02.) gegen 14:00 Uhr mit Unterstützung der Polizei aus Nordrhein-Westfalen, unter Hinzuziehung eines Sondereinsatzkommandos, in Dorsten festgenommen werden.

Im Laufe des Mittwochs (17.02.) wird der Tatverdächtige dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Fulda vorgeführt, nachdem die Staatsanwaltschaft Fulda einen Haftbefehlsantrag gestellt hat.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Fulda und der Kriminalpolizei Fulda dauern weiter an. Die Sicherungen von Spuren und Beweismitteln am Tatort ist weitestgehend abgeschlossen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Quelle: Polizeipräsidium Recklinghausen

Polizeimeldung des Polizeipräsidium Osthessen von Montag, 15. Februar:

Fund eines toten Mannes in Fulda: 
Neuenberg: Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Am Montag (15.02.), gegen 4:45 Uhr, wurde die Leiche eines 41-jährigen Mannes aus Fulda in einem Fahrzeug im Klosterwiesenweg in Neuenberg mit augenscheinlichen Schussverletzungen aufgefunden.

Die Umstände des Todes und die genaue Todesursache sind derzeit noch unklar und Bestandteil der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Fulda und Fuldaer Kriminalpolizei. Diese ermitteln in alle Richtungen. Die Staatsanwaltschaft Fulda eine Obduktion angeordnet.

Aktuell ist der Bereich um den Leichenfundort abgesperrt. Die Ermittler sichern Spuren, suchen nach Beweismitteln und führen Zeugenbefragungen durch. Hierbei werden sie von der Tatortgruppe des LKAs unterstützt. Außerdem ist ein Spürhund und eine Drohne im Einsatz.

Zeugen, die zur Klärung der Todesumstände beitragen können oder Beobachtungen im Bereich des Leichenfundorts gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Osthessen

Lesen Sie dazu auch: 

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen