SEK

Beiträge zum Thema SEK

Blaulicht
7 Bilder

SEK Einsatz in Hagen

In einem Mehrfamilienhaus in der Hagener Straße gab es am Vormittag einen größeren Polizeieinsatz - für den Zugriff war das Spezialeinsatzkommando (SEK) angerückt. Sie stießen die Tür auf und zündeten eine Blendgranate. Zwei Personen wurden im Anschluss in Handschellen von der Kriminalpolizei abgeführt. Anschließend wurde die Wohnung von den Ermittlern durchsucht. Details zum Einsatz wollen die zuständige Polizei Dortmund und Staatsanwaltschaft Dortmund im Laufe des Tages...

  • Hagen
  • 30.12.19
  •  1
  •  1
Blaulicht

Mann schießt auf SEK-Beamten, eine Mordkommission ermittelt

Als am Mittwochmorgen gegen 06.00 h an der Eikampstraße in  Gladbeck  im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Bedrohung eine Wohnung nach Waffen durchsucht werden sollte, gab ein 51-jähriger Tatverdächtiger mehrere Schüsse auf Beamte eines Spezialeinsatzkommandos ab. Die Schutzweste eines Beamten schützte diesen davor, am Körper getroffen zu werden. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, die mutmaßliche Schusswaffe konnte sichergestellt werden. Der Polizeibeamte wurde  verletzt. Eine...

  • Marl
  • 04.12.19
Blaulicht
Die Polizei hatte einen schwierigen Einsatz an der Eikampstraße in Ellinghorst. Dabei wurde ein Beamter durch eine Schußwaffe verletzt.
2 Bilder

51-jähriger schießt auf die Polizei - Polizist getroffen
Gladbeck: Schutzweste rettet SEK-Beamten bei Schießerei an der Eikampstraße *UPDATE*

Am Mittwoch, 4. Dezember, kam es zu einer Schießerei an der Eikampstraße. Ein SEK-Beamter wurde dabei von einem Projektil getroffen. Als am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr an der Eikampstraße eine Wohnung nach Waffen durchsucht werden sollte, gab ein 51-jähriger Tatverdächtiger mehrere Schüsse auf Beamte eines Spezialeinsatzkommandos ab. Ein Polizist wurde getroffen. Glücklicherweise bewahrte ihn seine Schutzweste vor schlimmeren Verletzungen. Der Tatverdächtige konnte überwältigt und...

  • Gladbeck
  • 04.12.19
  •  3
  •  1
Blaulicht

Massiver Polizeieinsatz heute morgen im Frohnhauser Weg
Abschiebung libanesischer Familie eskaliert

Großalarm um eine geplante Abschiebung. Am heutigen Morgen sollte eine libanesische Familie, bestehend aus Mutter und drei Söhnen, dem sogenannten "Dublin-Abkommen" entsprechend nach Spanien abgeschoben werden. Vor Ort, im Dachgeschoss der Asylunterkunft im Frohnhauser Weg, eskalierte dabei die Situation.  Gegen 6 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein. Zuvor waren insgesamt fünf Mitarbeiter des Ausländeramts vom 16-jährigen Sohn mit dem Messer bedroht werden. Dieser hatte sich, gemeinsam...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.10.19
  •  4
  •  1
Blaulicht

Verhaftung in Dellwig
Mann mit Beil vom SEK überwältigt

Gegen 10.40 Uhr am vergangenen Donnerstag, 26. September, erreichte die Leitstelle der Polizei der Notruf eines Dellwigers, dass sein 28-jähriger Bekannter in seiner Wohnung am Scheppmannskamp mit einem Beil hantiere und sich selbst damit verletzt habe. Zudem rede der offenbar psychisch labile Mann "wirres Zeug". Der Wohnungsinhaber konnte kurze Zeit später seine Wohnung verlassen. Die zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten redeten beruhigend auf den 28-Jährigen ein. Da eine Eigengefährdung aber...

  • Essen-Borbeck
  • 28.09.19
Blaulicht

Festnahme eines Mannes durch Spezialeinheiten, Schüsse sollen gefallen sein

Oer-Erkenschwick: Mann nach Sachbeschädigung und Drohung in Wohnung festgenommen.  Eine Frau meldete am Freitag gegen 10.40 h, dass ein Nachbar an der Knappenstraße in Oer Erkenschwick  ihr Auto beschädigt habe. Nach ihren Angaben habe der Mann auf den geparkten Wagen geschossen. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Pkw zahlreiche Beschädigungen (Dellen) hatte, durchschlagen war die Karosserie nicht. Der Tatverdächtige habe die Frau dann bedroht und sich in seine Wohnung zurückgezogen. Der...

  • Marl
  • 30.08.19
Blaulicht
SEK-Übungen wird die Polizei in den nächsten Wochen in leerstehenden Gebäuden in Dortmund durchführen.

Übungen am alten Versorgungsamt und an der Speicherstraße geplant
Polizei trainiert SEK-Einsätze

SEK-Einsätze will die Dortmunder Polizei mit bewaffneten Spezialkräften in den kommenden Wochen und Monaten am Hafen in einem Abrisshaus an der Speicherstraße und im leerstehenden, ehemaligen, Versorgungsamt an der Rheinischen Straße  üben. Verträge dafür sind bereits unterschrieben. Die Polizei wird die Einsatzübungen nicht zuvor ankündigen, da die Übungen realitätsnah durchgeführt werden sollen. Es werden dann bei dem Training uniformierte Spezialeinsatzkräfte mit Bewaffnung zu sehen sein....

  • Dortmund-City
  • 25.07.19
Blaulicht
Das SEK bei einem Einsatz im vergangenen Jahr in Hagen.

Festnahmen im Rockermilieu
SEK-Einsatz in Hagen

Heute Morgen, gegen 6 Uhr, kam es zur Festnahme von drei Männern durch Spezialeinheiten der Polizei. Hintergrund war ein versuchtes Tötungsdelikt zum Nachteil eines 42-Jährigen im  September vergangenen Jahres in der Hagener Innenstadt. Nach bisherigen Ermittlungen lauerten dem Mann mehrere Personen auf und schossen mehrfach auf ihn und sein Kraftfahrzeug. Gegen einen 44-jährigen Hagener wurde im Zuge der Ermittlungen ein Untersuchungshaftbefehl durch das Amtsgericht Hagen erlassen. Ein...

  • Hagen
  • 27.02.19
Blaulicht

Nach Überfällen in Kray und Überruhr:
Spezialkräfte nehmen Diebesbande fest

Polizei und Staatsanwaltschaft Essen berichten:  Heute Morgen (18. Dezember) um 6 Uhr nahmen Spezialkräfte auf der Joachimstraße drei junge Männer (18,18,19) fest. Nach einem schweren Raub vom 8. Dezember auf einen Discounter in Essen-Kray führten die Ermittlungen des Raubkommissariats der Essener Polizei zu einem Räubertrio aus Kray und Überruhr. Zur Durchführung der damaligen Tat setzten die Tatverdächtigen ein Messer ein und erpressten Bargeld. Nachdem die Staatsanwaltschaft...

  • Essen-Steele
  • 18.12.18
  •  2
Blaulicht
3 Bilder

Rockergruppierung
SEK Einsatz auf dem Gelände der Freeway Riders Hagen

Am Donnerstag, 6. Dezember, kam es zu einem Einsatz gegen Mitglieder einer in Hagen ansässigen Rockergruppierung. Die Hagener Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei führten in den frühen Morgenstunden einen lange geplanten und groß angelegten Sondereinsatz im Rockermilieu durch. Hintergrund ist unter anderem ein versuchtes Tötungsdelikt vom 5. Oktober in Hagen, bei dem ein Angehöriger einer rivalisierenden Rockergruppierung durch eine Schussabgabe lebensgefährlich verletzt wurde. In...

  • Hagen
  • 06.12.18
Blaulicht
Die Polizei hatte am Donnerstag in Essen-Fischlaken einen Großeinsatz.

Großeinsatz in Fischlaken
SEK-Kräfte, Hubschrauber und Diensthunde / Schusswaffengebrauch der Beamten

Am Donnerstagabend, 8. November, wurde ein 37-Jähriger auf der Straße Hespertal im Rahmen eines großen Polizeieinsatzes festgenommen. Am späten Nachmittag erhielt die Polizei Hinweise darauf, dass sich der 37-Jährige selbst gefährden könnte. Durch weitere Ermittlungen konnten die Beamten den Mann im Bereich der Straße Hespertal lokalisieren. Da es zudem Hinweise gab, dass sich der Mann bewaffnet haben könnte, wurde der Bereich großräumig abgesperrt. Lebensgefahr bestand nicht Für den...

  • Essen-Werden
  • 09.11.18
Überregionales

Großeinsatz der Polizei in Kalkar: Mann (29) wollte sich umbringen

Ein 29-jähriger Kalkarer hat am Donnerstag (18.10.2018) gegen 16:50 Uhr seinen Suizid angekündigt und dadurch einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Dass sich der Mann das Leben nehmen wollte, erfuhr die Polizei aufgrund von Ermittlungen nach einer Anzeigenerstattung. Eine Polizeistreife suchte deshalb gegen 16.45 Uhr die Wohnanschrift des Kalkarers in der Nähe der Rheinstraße auf. Als der Mann die Beamten sah, drohte er mit einem großen Messer in der Hand, sich selbst zu töten. Anschließend...

  • Kalkar
  • 18.10.18
Überregionales

Hagen: Polizei geht mit Großaufgebot gegen Rocker vor

Heute Morgen hat die Polizei in den frühen Morgenstunden die Wohnung eines mutmaßlichen Rockers in Wehringhausen und ein Vereinsheim auf der Delsterner Straße durchsucht. An dem Einsatz waren auch Beamte eines SEK und Angehörige der Bereitschaftspolizei beteiligt. Ausgangspunkt der Ermittlungen war eine Auseinandersetzung zwischen fünf Männern, die dem Bandidos MC zugehörig sein sollen, und einem anderen Mann in einer Shisha-Bar an der Hindenburgstraße. Die fünf Tatverdächtigen hatten die...

  • Hagen
  • 29.06.18
Überregionales
Polizei NRW
Innenministerium NRW

Foto:
Jochen Tack

Rheindorfer Straße in Langenfeld: Mann schoss vom Balkon - nach einem Schusswechsel mit der Polizei starb er

Am Donnerstagabend, 19. April, kam es gegen 18.20 Uhr zu einem Polizeieinsatz an der Rheindorfer Straße. Zeugen informierten die Polizei, dass ein Mann mit einer Schusswaffe vom Balkon seiner Wohnung Schüsse abgab. Knallgeräusche Die eingesetzten Polizisten stellten vor Ort mehrere Knallgeräusche fest und sahen auf dem Balkon die verdächtige Person, die einen schwarzen Gegenstand in der Hand hielt. Polizistin am Auge verletzt Zudem blendete der Mann die Beamten mit einem Laser, wodurch...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 20.04.18
Überregionales

SEK nimmt Recklinghäuser (39) fest - Freundin bedroht und geschlagen?

Am Donnerstag in den Morgenstunden soll ein 39-jähriger Recklinghäuser nach einem Beziehungsstreit seine Lebensgefährtin in einer Wohnung an der Merveldtstraße bedroht haben. Der 39-Jährige war in Begleitung mindestens eines Mannes und soll die 30-Jährige nicht nur mit einer Schusswaffe bedroht, sondern sie auch geschlagen haben. Frau blieb nahezu unverletzt Ihm wird vorgeworfen, die Frau später erneut, diesmal an der Vinckestraße, geschlagen zu haben. Sie blieb nahezu unverletzt. Der...

  • Recklinghausen
  • 22.02.18
Überregionales

Bewaffnete Überfälle auf Geldtransporter - Polizei gelang großer Fang

Am 27. September hatten Sondereinsatzkommandos der Polizei NRW in Wuppertal, Solingen, Haan und Hilden zeitgleich mehrere Wohnungen durchsucht und fünf Männer im Alter von 30 bis 53 Jahren festgenommen. Ermittlungen im Zusammenhang mit mehreren bewaffneten Raubüberfällen auf Geldtransporte aus den Jahren 1997 bis heute führten zu den mutmaßlichen Tätern. Das Kommissariat für Organisierte Kriminalität beim Polizeipräsidium Hagen kam durch erneute Untersuchungen vorhandener Spuren von Taten...

  • Hagen
  • 06.10.17
Politik
Der Sicherheitsservice schirmte Martin Schulz bei seiner Wahlkampfveranstaltung in Unna vom Publikum ab. Einen Tag zuvor hatte ein Mann im Internet damit gedroht, einen Anschlag auf den Politiker zu verüben. Foto: Jürgen Thoms

Besuch in Unna: Sicherheitsservice schirmt Martin Schulz ab

Großer Bahnhof für Martin Schulz: Am gestrigen Mittwoch wurde der SPD-Kanzlerkandidat auf dem Marktplatz in Unna vom Publikum dicht umlagert. Der Sicherheitsservice war angehalten, den Politiker von der Menge abzuschirmen, denn die Polizei nahm die Anschlagsdrohung (wir berichteten) eines 43-Jährigen Werlers sehr ernst. Das SEK hatte den Verdächtigen in seiner Wohnung in Werl festgenommen. Solange die Wahlkampfveranstaltung in Unna lief, blieb der 43-Jährige in Polizeigewahrsam. Nach...

  • Kamen
  • 31.08.17
Überregionales
12 Bilder

Polizei: Angeblich bewaffneter Mann in Hohenlimburger Gaststätte

Hagen (ots) - Am Donnerstagnachmittag meldete sich telefonisch eine Frau bei der Polizei und teilte glaubhaft mit, dass sich ein Mann mit einer Schusswaffe in einer aktuell nicht in Betrieb befindlichen Gaststätte in der Oberen Isenbergstraße aufhalten sollte. Erste Einsatzkräfte stuften gegen 15 Uhr die Situation als gefährlich ein, sperrten den Bereich und forderten Sondereinsatzkräfte an. Um 18.40 Uhr meldeten die SEK-Beamten, dass die Durchsuchung des Gebäudes negativ verlaufen war, es...

  • Hagen
  • 17.08.17
Überregionales
Wohnungsdurchsuchung wegen Verstoß gegen das Waffengesetz

Spezialeinsatzkommando(SEK)-Einsatz nach Streitigkeiten, Verdacht auf vermeintliche Maschinenpistole

Am Mittwoch, den 17.05.2017, gegen 20:30 Uhr, stritten ein 25-jähriger und ein 35-jähriger Gelsenkirchener lautstark auf der Mittelstraße in Erle. Die Nachbarn beschimpften und bedrohten sich wechselseitig. Der 25-Jährige begab sich in seine Wohnung und trat anschließend mit einer vermeintlichen Maschinenpistole vor das Haus. Damit ging er auf den 35-Jährigen zu, der daraufhin in sein Wohnhaus flüchtete. Der 25-Jährige begab sich zurück in seine Wohnung. Zeugen riefen die Polizei. Ein...

  • Marl
  • 18.05.17
Überregionales
Diese "schussfähigen" Waffen beschlagnahmte das SEK in Drevenack.
3 Bilder

Verstoß gegen das Waffengesetz: SEK stürmt "Reichsbürger"-Wohnung und vollstreckt Haftbefehl

Einen Haftbefehl unter anderem wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz vollstreckte die Polizei heute (10. Mai) um 5 Uhr an der Schermbecker Landstraße in Hünxe-Drevenack. In der offiziellen Polizeimeldung steht zu lesen: Der 53 Jahre alte Festgenommene steht im Verdacht, mehrere Schussgeräte hergestellt zu haben. Diese waren am 08. März bei einer Durchsuchung des "Vereins für bioenergetisches Leben" (siehe Pressemitteilung vom 8. März ) gefunden worden. Nachdem die kriminaltechnische...

  • Hünxe-Drevenack
  • 10.05.17
Überregionales
Die Polizei sperrte den Anschlagsort an der Wittbräucker Straße am Dienstagabend großräumig ab.

Nach Sprengstoff-Anschlag auf BVB-Bus: Keine Beweise gegen zwei Verdächtige - SEK-Einsatz wegen eines Rappers

Neben dem Teambus des BVB waren wie berichtet am Dienstagabend drei Sprengsätze explodiert. BVB-Profi Marc Bartra und ein Polizist wurden verletzt. Wie durch ein Wunder ist nicht mehr passiert, denn ein Nagel bzw. Metallstift hatte den Bus durchschlagen und blieb in einer Kopfstütze stecken. Der oder die Täter sind weiter unbekannt. Die Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren. Die Generalbundesanwaltschaft geht von einem Terror-Anschlag aus. Allerdings sind Hintergründe noch unklar. Zwei...

  • Dortmund-Nord
  • 13.04.17
Überregionales
Sichergestellte Ausweise der Fälscher.

Fälscherbande in Herten das Handwerk gelegt

Einen großen Schlag gegen eine Bande von Dokumentenfälschern gelang der Recklinghäuser Kriminalpolizei nach monatelangen verdeckten Ermittlungen. Durch Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) wurde kürzlich die Fälscherwerkstatt des Haupttäters, eines 50-jährigen Mannes in Herten gestürmt und der Kopf der Bande widerstandslos festgenommen. Gleichzeitig wurde seine 41-jährige Freundin aus Herne durch Fahnder in ihrer Luxuslimousine beim Verlassen eines exklusiven Reiterhofs in...

  • Herten
  • 05.04.17
  •  5
  •  2
Überregionales
Foto A: Das sichergestellte Flambiergerät
2 Bilder

Neue Erkenntnisse: Polizei ermittelte nach Schussabgabe bei Marl an der BAB 52

Wie bereits gemeldet, wurde der Polizei am 15. März 2017, gegen 16.55 Uhr, ein maskierter Fahrradfahrer gemeldet, der mit einem großen Stofftier (schwarzer Panther) auf der BAB 52 (Höhe Marl) in Richtung Haltern am See unterwegs war. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Münster den Mann angehalten hatte, flüchtete dieser über die Leitplanken auf ein Feld. Hier drehte sich die Person plötzlich in Richtung des Beamten um, griff in die Hosentasche und zog einen Gegenstand...

  • Marl
  • 24.03.17
Ratgeber

Update 3: Banküberfall in Duisburg-Rumeln beendet: Tatverdacht gegen zwei Männer nicht bestätigt - Polizei fahndet nach einem roten, älteren VW-Golf

Update 3: Der Tatverdacht gegen die beiden in der Nähe der Sparkasse festgenommen Männer hat sich nicht bestätigt. Die Beiden konnten mit Hilfe ihrer Arbeitskollegen ein lückenloses Alibi für die Tatzeit nachweisen. Die Ermittlungen der Polizei konzentrieren sich jetzt unter anderem auf die Flüchtigen in dem roten Golf älteren Baujahrs. ++++++++++++++++++++++++ #Update 2: Die Polizei ging zunächst von einer Geiselnahme in der Bank aus. Gegen 11 Uhr konnte eine Angestellte aus der...

  • Duisburg
  • 16.03.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.