Junge Menschen werden bei der Suche nach Arbeits- oder Ausbildungsplätze unterstützt

2Bilder

Die Dorstener Arbeit gGmbH, als gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft des Diözesenverbandes Münster und der Stadt Dorsten, unterstützt junge Menschen bei der Suche nach einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Dabei werden die Stärken und Fähigkeiten der entsprechenden Personen als Basis für die Arbeit genutzt.

Eines der zentralen Projekte, die die Dorstener Arbeit seit September 2013 durchführt, ist die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BVB), im Auftrag und finanziert durch die Bundesagentur für Arbeit. Im Rahmen der Maßnahme wird vorrangig die Vorbereitung und Eingliederung der Jugendlichen in Ausbildung angestrebt. Bei allen Handlungen steht die individuelle Entwicklung der einzelnen Jugendlichen im Mittelpunkt. Drei ganz besondere Fälle wurde am Freitagvormittag zusammen mit den anderen Beteiligenden vorgestellt.

Achraf Missaoui ist 24 Jahre alt und kam vor zwei Jahren aus seinem Heimatland Tunesien nach Deutschland. Um sich schnellstmöglich zu integrieren und eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle zu finden, hat er zunächst einen Sprachkurs bei der Volkshochschule Dorsten belegt. Parallel dazu hat er Bewerbungen geschrieben, die leider ohne Erfolg blieben. Als er dann von dem Hervest-Treff-Projekt, e-Karmann, bei der Dorstener Arbeit hörte, ist ihm durch das Jobcenter Dorsten im Oktober 2013 dieses Projekt vorgeschlagen worden. Mit großem Interesse und viel Begeisterung hat er sich in den Arbeitsbereich Kraftfahrzeugtechnik und Restaurierung von Oldtimern eingearbeitet. Seine zwischenzeitlichen recht guten Deutschkenntnissen ermöglichten ihm bereits nach kurzer Zeit, auch komplexe Arbeitsaufträge zu erfassen und sie planvoll und strukturiert abzuarbeiten. Um Herrn Missaoui noch intensiver auf die Aufnahme einer Ausbildung im Metallbereich
vorzubereiten, wurde ihm durch die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Dorsten die Teilnahme an der BVB-Maßnahme bei der Dorstener Arbeit vorgeschlagen. Bereits Anfang März 2014 begann Herr Missaoui ein Praktikum bei der Firma M. Schneider in Wulfen im Bereich Feinmechanik. Die Rückmeldungen der Praktikumsfirma waren durchweg sehr gut, so dass ihm bereits am 24.03.2014 eine Ausbildungsstelle zum Feinmechaniker angeboten wurde.

Der Weg des ehemaligen BVB-Teilnehmers, Pascal Birwe, sah dagegen völlig anders aus: Herr Birwe startete seine Teilnahme an der BVB-Maßnahme bereits im September 2013. Ihm war zu diesem Zeitpunkt schon klar, dass er beruflich für ihn in den handwerklichen Bereich gehen sollte. Er favorisierte den Kfz- bzw. Metallbereich. Im Metallbereich hat er sich einen von den Kammern genehmigten Qualifizierungsbaustein erarbeitet. Parallel dazu nahm er an allen Berufsorientierungsangeboten teil und schrieb Bewerbungen um möglichst eine Ausbildungsstelle als Kraftfahrzeugmechatroniker oder Chemikant zu bekommen. Bereits im November 2013 machte er das erste von insgesamt fünf Praktika im Rahmen der BVB. Während seines Praktikums im Mai 2014 bei der Firma Bernt GmbH in Wulfen überzeugte er durch seine Arbeit, seine Auffassungsgabe und Kollegialität und bekam endlich die ersehnte Ausbildungsstelle zum 01.08.2014 zum Kraftfahrzeugmechatroniker.

Der regelmäßige Austausch der Dorstener Arbeit mit der maßnamebetreuenden
Berufsberaterin Frau Kasper ist wesentlich für eine erfolgreiche
Durchführung der BVB-Maßnahme. Gerade für Jugendliche, die nicht so schnell
eine Ausbildungsstelle finden, ist diese Unterstützung unerlässlich. Neben
dem beinahe täglichen telefonischen oder elektronischen Austausch zu
einzelnen Teilnehmenden finden regelmäßig gemeinsame Beratungsgespräche beim
Träger statt. Die Berufsberaterin prüft dabei gemeinsam mit der
Bildungsbegleitung für Jugendliche, die keine betriebliche Ausbildungsstelle
finden. Mögliche Anschlussperspektiven. Eine solche Perspektive kann eine
Ausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) sein.

Kevin Goodes ist ein sehr zuverlässiger, ruhiger junger Mann, der im
Anschluss an die BVB voraussichtlich seine Ausbildung zum Fachlageristen im
Rahmen einer BaE beginnen wird. Er hat sich während seiner Teilnahme in
verschiedenen Berufsfeldern erprobt und konnte sich eine Ausbildung im Lager
oder im Metallbereich gut vorstellen. Bis zum Ausbildungsbeginn wird er
durch die Bildungsbegleiter und Dozenten der Dorstener Arbeit weiter auf die
bevorstehende Ausbildung vorbereitet.

Autor:

Foto Bludau aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.