Es werden noch Gastfamilien gesucht, die einen Besucher aufnehmen
Schüler aus Japan zu Besuch in Dorsten

Dorsten/Tokio. Ende März bekommt Dorsten zum vierten Mal Besuch von der „Fudooka High School“ aus der Nähe von Tokio. In diesem Jahr sind es 26  Schüler (15 bis 17 Jahre alt) die hier Kultur und Lebensweise kennenlernen möchten. Umweltthemen und das deutsche Schulsystem stehen ebenfalls auf dem Programm, die Kooperation mit der Erich-Klausener-Realschule ist eingespielt, und jetzt auch mit der „Neue Schule Dorsten“ bereichert.

Nicht alle Gäste jedoch konnten bei Mitschülern der EKS untergebracht werden. Daher sucht die stadtinfo weitere interessierte Gastfamilien, die vom 26. bis 30. März ein oder zwei japanische Jugendliche aufnehmen möchten.

Ein Kind im gleichen Alter im Haushalt zu haben ist kein zwingendes Kriterium. Ein buntes Programm ist seitens der Stadt Dorsten für die Japaner und die Gasteltern zusammengestellt. Vorgesehen sind unter anderem ein Rundgang durch die Altstadt, Empfang bei Bürgermeister Tobias Stockhoff, Besuch auf Schloss Lembeck und eine Besichtigung des Entsorgungsbetriebes.

Es wird auch ein kleiner Unkostenbeitrag an die Gasteltern gezahlt. Interessenten können sich gerne in der Stadtinfo Dorsten, Recklinghäuser Straße 20, melden. Telefon 02362-30 80 80, E-Mail stadtinfo@dorsten.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen