Polizei sucht weiterhin nach dem sportlichen Mann, der am 14. Juli am Tetraeder trainiert hat

Wo: Tetraeder, Beckstraße, 46238 Bottrop auf Karte anzeigen

Bottrop. Dem lebensgefährlich verletzten Fahrradfahrer geht es inzwischen ein klein wenig besser. Er konnte mittlerweile in ein anderes Krankenhaus verlegt werden. Zur Aufklärung des schweren Unfalls könnte vor allem ein Jogger beitragen, der zur Mittagszeit auf der Treppe trainierte - und mehrfach auf und ab lief.

Was war geschehen? Am Samstag, 14. Juli gegen 12.20 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Mann aus Calden mit seinem Fahrrad in Begleitung seiner Ehefrau und eines weiteren Pärchens die Tetraeder-Halde in Bottrop. In Höhe der Brücke zum Alpincenter musste er wegen eines freilaufenden Hundes plötzlich bremsen und kam zu Fall. Dabei zog er sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Hund soll es sich um einen ca. 50cm großen, schwarzen, unangeleinten Hund gehandelt haben.

Beschreibung des Zeugen:

Er wurde als 30 bis 40 Jahre alt, 1,80m groß und sonnengebräunt beschrieben. Er hat schwarze Haare mit gräulichem Ansatz, einen Drei-Tage-Bart und soll äußerst sportlich und durchtrainiert sein. Er trug eine schwarze Radlerhose und ein eng anliegendes, schwarzes T-Shirt. Unterhalb seines Knies befand sich ein schwarzes (Stütz-) Band. Ihn begleitete ein schwarzer, kniehoher und sehr schlanker Hund. Er lief an einer Flex-Line mit schwarzem Gehäuse. Zur Zeit des Unfalls war der Hund nicht bei dem Jogger, lief aber kurz darauf aus dem Gebüsch zu dem Mann.

Auffällig gebräunte und blonde Frau

Gesucht wird außerdem nach einer sonnengebräunten Frau mit auffällig blonden Haare, die auf der Brücke vor der Treppe unterwegs war (siehe Bild). Der Zeuge im Schalke-Trikot hat sich inzwischen gemeldet.

Erneuter Aufruf der Polizei 

Mit dem erneuten Aufruf richtet sich die Polizei vor allem an die Menschen, die in der ersten Sommerferienhälfte im Urlaub waren und die Aufrufe deshalb möglicherweise nicht mitbekommen haben. Die Polizei bittet Zeugen, die sich noch nicht gemeldet haben - vor allem aber den Jogger oder Zeugen, die den Jogger kennen - beim Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111 anzurufen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen