Neujahrsempfang mit Armutsforscher Butterwegge war ein Erfolg

Über 100 Gäste sind am letzten Samstag der Einladung zum Neujahrsempfang der Dortmunder Linken & Piraten gefolgt.

Vertreter von Verbänden und Organisationen wie dem ADFC, dem Tierschutzverein, Café Berta oder Flüchtlingseinrichtungen, Gewerkschaften, der SPD und vielen weiteren waren ebenso ins Wilhelm-Hansmann-Haus gekommen wie Landtags- und Bundestagsabgeordnete und natürlich auch Mitglieder und Freunde der LINKEN und Piraten.

Ehrengast war Prof. Dr. Christoph Butterwegge, der Kandidat der Linken für das Bundespräsidentenamt. Der bekannte Armutsforscher unterhielt die Anwesenden mit amüsanten Episoden aus seiner Zeit in Dortmund, fand aber auch ernste Worte zur sozialen Situation in Deutschland. "Die Kanzlerin sagt, dass es den Menschen in Deutschland noch nie so gut ging. Das ist nicht richtig. Sie übersieht die Schattenseiten. Die Reichen werden zwar immer reicher. Aber die Armen werden parallel immer zahlreicher."

Bericht über den Neujahrsempfang bei den Nordstadtblogger:
http://nordstadtblogger.de/ein-wortreicher-streiter-fuer-die-soziale-gerechtigkeit-heimspiel-fuer-bundespraesidenten-kandidat-butterwegge/

Autor:

Carsten Klink aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen