Das neue Jahr hat begonnen. Was kommt nun auf uns zu?

Viele Veränderungen, die uns ins Haus stehen, aber letzlich wird man wohl das Gefühl nicht los, dass wir uns durch hohles Gerede und Hinhalte-Taktik eigentlich nur im Kreis bewegen. Manche behaupten gar, dass es doch eher wie eine Spirale mit uns abwärts geht. Erleben wir tatsächlich so etwas wie einen mentalen Stillstand? Oder gibt es Hoffnungen, das "schwierige Jahr" doch gut zu überstehen und sogar so etwas wie Wachstum nicht nur in der Wirtschaft vorzuweisen? Stagniert unsere Schöpferenergie, die uns befähigt, in der Materie zu wirken oder lassen uns doch lieber fremdbestimmt fernsteuern? Stirbt die Kreativität und wird durch eintönigen Müll eher bestätigt, dass man ja doch nichts machen kann? Wird der Mensch allein gelassen oder liegt es an uns, gesellschaftlich und solidarisch zu handeln, um neue Möglichkeiten zu schaffen? Was wollen wir eigentlich? Was ist letzlich unser Ziel? Was hindert uns und beeinflusst uns? Sind wir echt so unbedeutend?

Die Welt ist nicht untergegangen, anstelle einer "End"-Zeit doch lieber eine Wende-Zeit. Zumindest euch allen ein frohes, neues Jahr. Es kann nur besser werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen