Gemeinsam erste Schritte gehen

Die neue Familienhebamme Brigit Oechsli (5.v.l.) unterstützt Familien, die gesundheitlich, finanziell oder sozial besonders belastet sind
  • Die neue Familienhebamme Brigit Oechsli (5.v.l.) unterstützt Familien, die gesundheitlich, finanziell oder sozial besonders belastet sind
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-City

Seit Mitte August gibt es eine neue Mitarbeiterin in der Beratungsstelle donum vitae: Brigit Oechsli ergänzt als ausgebildete Familienhebamme das Team der Beraterinnen.

Die 52-jährige Schweizerin bringt viel Erfahrung aus über 20 Jahren Hebammentätigkeit mit. Ihre Anstellung wurde möglich durch eine Spende des Lions Club Dortmund-Phönix. Der Club, der schon viele soziale Projekte mit dem Schwerpunkt „Prävention“ unterstützt hat, wollte mit der Zuwendung die Anschubfinanzierung für eine halbe Stelle leisten und trägt zunächst die gesamten Personalkosten.

Die weitere Finanzierung ist bereits gesichert durch eine Zusage der Stadt Dortmund über Mittel nach dem Bundeskinderschutzgesetz für 2014.
Brigit Oechsli ist nun in Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf tätig – Familien, die aus verschiedenen Gründen, z.B. gesundheitlich, finanziell oder sozial belastet sind. Der Kontakt wird in der Schwangerenberatung vermittelt. Die Inanspruchnahme der Familienhebamme ist freiwillig, wird aber für einen bestimmten Zeitraum verbindlich vereinbart.

In dieser Zeit besucht Frau Oechsli die Familie regelmäßig und steht für alle Fragen und Anliegen zur Verfügung. Säuglingspflege, Ernährung, Entwicklung des Kindes, Bindungsverhalten und erste Fragen zur Erziehung stehen dabei im Vordergrund.

Je nach Bedarf vermittelt die Familienhebamme auch Kontakt zu anderen Angeboten, z.B. Krabbelgruppen oder Gesundheitskursen für Frauen. Ziel ist die Vermeidung von Überforderung und der gute gemeinsame Start als Familie.

Donum vitae berät auf der Grundlage des Schwangerschaftskonfliktgesetzes zum Schutz des ungeborenen Lebens, wertorientiert und ergebnisoffen. Die Beratung sucht zusammen mit der Frau oder dem Paar nach stabilisierenden Faktoren in Zeiten der Unsicherheit und Unplanbarkeit. Mit konkreten Hilfen und verbindlicher Begleitung gelingt es immer wieder, dass Frauen den Mut finden, auch in scheinbar ausweglosen Lagen otimistisch in die Zukunft blicken zu können.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-City aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.