Modernisierung des Dortmunder Parks kostet 1,249 Mio. € mehr
Hoeschpark wird teurer

Im November startete der Umbau des Hoeschparks. Im Bild: Ludger Wilde (Planungsdezernent), Bernd Kruse (Sport- und Freizeitbetriebe), Susanne Linnebach (Stadterneuerung), Christoph Helbich (SKA Scheffler Helbich Architekten GmbH), Florian Depenbrock (nsp Landschaftsarchitekten Stadtplaner)
  • Im November startete der Umbau des Hoeschparks. Im Bild: Ludger Wilde (Planungsdezernent), Bernd Kruse (Sport- und Freizeitbetriebe), Susanne Linnebach (Stadterneuerung), Christoph Helbich (SKA Scheffler Helbich Architekten GmbH), Florian Depenbrock (nsp Landschaftsarchitekten Stadtplaner)
  • Foto: Roland Gorecki / Stadt DO
  • hochgeladen von Antje Geiß

Teurer als geplant wird die Modernisierung des Hoeschparks. Die fehlenden Mittel können laut Bezirksregierung zu 90 Prozent gefördert werden. Um den Park weiter zu entwickeln wird derzeit die das Sport- und das Tennisheim saniert. Außerdem werden Freiflächen des Parks neu gestaltet und die Beleuchtung der Wege wird zum Teil erneuert. Diese Verbesserungen sollen den Park zukunftsfähig machen.

Nun treiben einerseits die stetig steigenden Preise im Baugewerbe die Kosten für die Sanierung in die Höhe. Andererseits ist der Untergrund für die Baustraße in schlechtem Zustand und muss in größerem Umfang als angenommen repariert werden. Gleichzeitig verursacht auch die deutlich aufwändigere Schadstoffsanierung Mehrkosten.

Stadt hofft auf 90% Förderung

Im Rathaus geht man von insgesamt 1,249 Mio. € Mehrkosten aus. Bekommt die Stadt eine Förderung, erhöht sich der zehnprozentige Eigenanteil der Stadt von rund 500.000 € auf 624.700 Euro. Die neu berechneten Gesamtkosten liegen nun bei rund 6,25 Mio. €.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-City aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen