Kungeln, klüngeln, Klamotten tauschen

Alljährlich zum Jahresanfang treffen sich die klüngelnden Frauen in Dortmund. Es sind Unternehmerinnen, Existenzgründerinnen, aber auch Angestellte.
  • Alljährlich zum Jahresanfang treffen sich die klüngelnden Frauen in Dortmund. Es sind Unternehmerinnen, Existenzgründerinnen, aber auch Angestellte.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-City

Schon zum elften Mal eröffnete das Frauen-Netzwerk Dortmunder Klüngel-Stammtisch das Jahr mit einem großen Treffen.
Der Jahresauftakt im Domicil bot auch in diesem Jahr wieder abwechslungsreiche Unterhaltung, Am vergasngenen Dienstag
tauschten die etwa 70 Geschäftsfrauen im domicil nicht nur ihre Erfahrungen, sondern auch ihre Kleidung aus.
Mit Mode- und Stilberaterin Juliane Gareis ging es ,Swappen statt Shoppen‘: Kleidungsstücke, Schuhe oder Accessoires, die man selbst nicht mehr trägt, konnten dabei gegen die ,alten Schätzchen‘ anderer tauschen - ein Trend, der immer mehr Anhänger findet.
So gelangten die Klünglerinnen zu neuen, schickenOutfits, ohne Geld auszugeben und konnten dabei ganz nebenbei den eigenen Kleiderschrank einmal gründlich .ausmisten“.
Neben der Mode standen auch Kabarett und Bewegungstraining auf dem Programm. Mit viel Wortwitz präsentierte Sabine Henke einen humoristischen Jahresrückblick auf die Aktivitäten des Klüngel-Stammtisches, und bei Bewegungstrainerin Anja Rupprecht wurde ‚Lyrik lebendig‘.
„Dieser Abend ist insbesondere für Neuinteressierte eine gute Gelegenheit, in unser Netzwerk hineinzuschnuppern und überdurchschnittlich viele weitere Geschaftsfrauen kennen zu lernen“, erklärt Sybille Heuel, Sprecherin des Dortmunder Klüngel-Stammtisches. Neben der jährlichen Veranstaltung trifft
sich das Netzwerk regelmäßig am zweiten Dienstag im Monat.
„Uns ist wichtig , dass wir jeden Monat ein attraktives und informatives Programm anbieten. Dazu gehört, dass jeweils eine Frau ihr Unternehmen und ihre Tätigkeit präsentiert, wobei die anderen Frauen oft Berufe oder Unternehmensgründungen entdecken, von denen sie sonst gar nicht oder nur am Rande erfahren hätten“, so Sybille Heuel.
Der Dortmunder Klüngel-Stammtisch wurde 2001 gegründet und zählt mittlerweile mehr als 800 Geschaftsfrauen aus allen Branchen. Das Frauennetzwerk trifft sich jeden zweiten Dienstag im Monat. Dabei sind Existenzgründerinnen, gestandene Untemehmerinnen sowie Frauen im Angestelltenverhältnis. Der Klüngelstammtisch steht allen Geschäftsfrauen offen, die Interesse haben über den Tellerrand zu schauen, Frauen und deren Dienstleistungen kennen zu lernen und die Idee der gegenseitigen Weiterempfehlung unterstützen. Weitere Infos über das Frauennetzwerk gibt es im Internet unter www.kluengeln-in-dortmund.de.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-City aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.