Neonazis verletzen Jugendliche schwer

  • Foto: Daniel Rennen/pixelio.de
  • hochgeladen von Antje Geiß

Vorzeitig war er aus der Haft entlassen worden, am Samstag schlug der Dortmunder Neonazi Sven K. wieder zu. 2005 war der heute 24-jährige vom Gericht veruretilt worden, weil er in der U-Bahn Kampstraße den Punker „Schmuddel“ erstochen hatte.
Nun überfiel er auf dem
Weihnachtsmarkt in der Nähe der Reinoldikirche gegen 22.30 Uhr in einer Gruppe von fünf bis sechs Rechten zwei 16- und 17-Jährige. Die Opfer sahen „türkisch“ aus, die Täter ordnet die Polizei nach ihrer
Bekleidung dem rechten politischen Spektrum zu. Die beiden Opfer werden von ihren Angreifern noch am Boden liegend mit Schlägen und Tritten traktiert. Ein gebgrochenes Nasenbein, Kieferverletzungen, gehirnerschütterung, Prellungen, Platzwunden und Blutergüsse erlitten die Opfer der Attacke.
Gegen Sven K., der wegen einschlägiger Taten unter Bewährung steht und der direkt am Tatort vom Sicherheitspersonal ergriffen werden konnte, erging Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung.
Weitere Tatbeteiligte sind laut Polizei flüchtig. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung mit fremdenfeindlichem Hintergrund.
Mögliche Augenzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter ( 132 - 7441 zu melden.
Das Gericht überprüft nun, ob Sven K. die auf Bewährung ausgesetzte Reststrafe von zwei Jahren im Vollzug absitzen muss.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen