Wohnen auf der Dortmunder Südtribüne
Investor macht's möglich: Bunker wird Basis für 65 Wohnungen

Rund 20 Mio. Euro investiert die CG Gruppe an der Leipziger Straße in das "Südtribüne"-Wohnprojekt auf dem Bunker. Auf dem fast 5.700 m² großen Grundstück werden 65 Wohnungen zwischen 40 und 104 m² gebaut. Den Namen hat der Neubau von der Terrassenform Richtung Süden.
4Bilder
  • Rund 20 Mio. Euro investiert die CG Gruppe an der Leipziger Straße in das "Südtribüne"-Wohnprojekt auf dem Bunker. Auf dem fast 5.700 m² großen Grundstück werden 65 Wohnungen zwischen 40 und 104 m² gebaut. Den Namen hat der Neubau von der Terrassenform Richtung Süden.
  • Foto: Kadawittfeld Architekten
  • hochgeladen von Antje Geiß

65 neue Wohnungen werden an der Landgrafenstraße gebaut: Fundament ist ein Weltkriegsbunker. Unweit vom Stadion bekommt Dortmund eine zweite Südtribüne: Auf dem grauen Bunker an der Ruhrallee werden 20 Mio. Euro in neue Wohnungen investiert. Für sein erstes Dortmunder Projekt legte der bundesweit agierende Mietwohnungsentwickler, die CG Gruppe AG, den Grundstein für das Projekt „Südtribüne“ zwischen Ruhrallee und Leipziger Straße.

Zwischen Spielplatz und Grundschule wurde jetzt in der südlichen City der Grundstein für 65 neue Wohnungen auf einem Bunker gelegt. Die zweite "Südtribüne" baut die CG Gruppe mit Terrassen Richtung Stadion zwischen Ruhrallee, Markgrafen- und Landgrafenstraße, die zur 30er-Zone wird. Die Stadt wächst, deshalb brauchen wir neue Wohnungen, begrüßt Oberbürgermeister Ullrich Sierau das Projekt  der Kadawittfeld Architekten und des Investors CG Gruppe.

65 Wohnungen und 60 Parkplätze

Oberbürgermeister Ullrich Sierau und der Vorstandsvorsitzende der CG Gruppe, Christoph Gröner, versenkten gemeinsam mit dem Grundstein auch eine Zeitkapsel an dem Bunker, der schon 1944 gebaut wurde. Als Spezialist für die Umnutzung von Immobilien plant der Projektentwickler auf dem Grundstück zwischen Spielplatz, Grundschule und Gemeinde 65 Wohnungen, rund 60 Pkw-Stellplätze und eine kleine Gewerbeeinheit nach dem Entwurf des Aachener Architektenbüros.

Dem Bunker Krone aufsetzen

Dem über 70 Jahre alten Bunker wird mit den modernen Wohnungen die Krone aufgesetzt. Ein halb offenes Parkdeck zwischen Bunkerdecke und Wohnebene, große Fenster und die Etagenanordnung des 3- bis 5- geschossigen Ensembles verleihen dem Gebäude seine Südterrassen-Form.
„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Südtribüne unser erstes Projekt in Dortmund realisieren. Dortmund als ehemalige Bergbau- und Stahlarbeiterstadt hat den Strukturwandel im Revier erfolgreich vollzogen. Wie eine architektonisch anspruchsvolle Transformation von Gebäuden aussehen kann, das demonstrieren wir mit diesem Projekt. Wir treten bei unseren Wohnungsneubauten konsequent für die Verbesserung der modernen urbanen Stadtentwicklung ein. Dazu gehören CO2 reduzierende Heizsysteme, eine ressourcenschonende und energieeffiziente Energieversorgung und der Bau mit nachhaltigen Materialien“, sagt Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender und Gründer der CG Gruppe.
Es gehe darum, Wohnungen zu bauen, die sich auch Rentner und Familien leisten können, fügt er hinzu. Die Politik habe es geschafft, von rund 4. auf eine Mio. sozial geförderte Wohnungen abzubauen. Und die Immobilienwirtschaft habe in den vergangenen 50 Jahren an Innovationen missen lassen. Beim Dortmunder Projekt könne wegen des Bunkers keine Geothermie genutzt werden, nur Photovoltaik und Luftwärmepumpe kommen zum Einsatz. 

Stadt wächst auf 604.000 Dortmunder

„Schon viele Jahre in Folge verzeichnet Dortmund eine positive Entwicklung. Die Stadt wächst. Mit jetzt über 604.000 Bewohnern ist sie die achtgrößte Stadt Deutschlands. Dortmund ist attraktiv und will die positive Entwicklung auch durch vielfältige, anspruchsvolle und nachhaltige Wohnungsangebote verstetigen. Das Projekt mit dem sympathischen Namen „Südtribüne“ ist ein Beispiel für die Schritte, die wir in diese Richtung gehen. Wir kennen das Potenzial der CG Gruppe als deutschlandweit größter Mietwohnungsentwickler und freuen uns, dass so ein professioneller Marktteilnehmer nunmehr auch in unserer Stadt aktiv ist“, so Oberbürgermeister Ullrich Sierau.
"Es gibt Glitzerstädte, die haben den Auftrag, auch sozial geförderte Wohnungen zu bauen, komplett in die Tonne gekloppt, das haben wir hier nicht", betont Sierau.  

Grüner Innenhof neben Spielplatz

Die Bauarbeiten auf dem Grundstück schreiten zügig voran. Die Ausführungsplanung übernehmen Planquadrat Architekten. Auf rund 4.350 m² Wohnfläche entstehen Wohnungen unterschiedlicher Größen. Ein begrünter Innenhof und der benachbarte kleine Park mit Spielplatz lockern die Lage an der vielbefahrenen B54 auf. Was die Wohnungen zukünftig kosten werden, stehe im Frühjahr fest, wenn die erste Musterwohnung fertig gestellt sei. Die Landgrafenstraße, das verspricht Ullrich Sierau, wird zu Tempo 30-Zone. Mit dem Einsatz eines Blockheizkraftwerks im Projekt „Südtribüne“ legt die CG Gruppe Zeugnis ab, dass nachhaltige und zukunftsorientierte Energieversorgung, die die Umwelt schont und Kosten für die Bewohner senkt, auch in komplexen Sanierungsprojekten realisierbar ist. Die Fertigstellung des Projektes ist für Mitte 2021 vorgesehen. 

Mietwohnungsentwickler CG Gruppe

Die CG Gruppe AG ist der führende Mietwohnungsentwickler in Deutschland. Das bundesweit agierende Unternehmen gestaltet seit über 20 Jahren die Entwicklung, bauliche Umsetzung und Vermarktung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Mit Standorten in Leipzig, Dresden, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Karlsruhe und München deckt die CG Gruppe AG  zehn Großstädte in Deutschland ab. Über 800 Mitarbeiter sorgen bei Akquisition, Projektierung und Bauausführung für die Qualität und Zukunftsfähigkeit der Immobilienprodukte.

Günstige Wohnungen schaffen

Erklärtes Ziel des Unternehmens ist die Schaffung günstigen Wohnraums durch digitales Bauen (BIM/serielle Bauteilfertigung) unter Einbindung technologischer und ökologischer Innovationen wie CO2-neutralen Heizsystemen, die die gesetzlichen Vorgaben deutlich unterschreiten. Im Rahmen großräumiger Quartiers- und Stadtteilentwicklungen werden Neubauten geschaffen sowie Industrie-, Bürogebäude und Hochhäuser zu modernen Wohn-, Arbeits- und Lebensräumen umgestaltet. Der Leistungshorizont des Unternehmens ist für die nächsten fünf Jahre auf ein Gesamtvolumen von über 8,6 Mrd. Euro angelegt. Gemeinsam mit dem Aktionär CONSUS Real Estate AG steht die CG Gruppe AG für Leistungsstärke, Innovationskraft und neue Dimensionen im Immobilienmarkt.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.