Illegales Autorennen mit Tempo 200 km/h im B236-Tunnel Wambel
Polizei stellt Porsche, Mercedes, Führerscheine und Mobiltelefone sicher

Die Dortmunder Polizei stellte Porsche, Mercedes, Führerscheine und Mobiltelefon sicher (Symbolbild).
  • Die Dortmunder Polizei stellte Porsche, Mercedes, Führerscheine und Mobiltelefon sicher (Symbolbild).
  • Foto: Ralf K. Braun
  • hochgeladen von Ralf K. Braun

Vier Mobiltelefone, zwei Führerscheine, einen Porsche und einen Mercedes stellte die Dortmunder Polizei in der Nacht zum heutigen Dienstag (6.7.) nach einem illegalen Pkw-Rennen unter zwei 23 und 28 Jahre alten Männern sicher.

Um 1.35 Uhr fielen der Porsche Panamera und der Mercedes E 350 D mit rasanten Spurwechseln auf der Bundesstraße 1 in Dortmund einer Zivilstreife auf. Beide Pkw fuhren auf der B1 zunächst in Richtung Dortmund und von dort auf die B236 in Richtung Lünen.

Dort positionierten sich die Fahrer nebeneinander - um ihre Pkw im Tunnel Wambel dann stark zu beschleunigen. In der Spitze erreichten sie - verfolgt von dem zivilen Streifenwagen - 200 km/h, wo nur Tempo 80 erlaubt ist. Schließlich fuhren die Männer von der B236 auf die A2 in Richtung Oberhausen. Auch auf der A2 erreichten sie 200 km/h.

Den Mercedes kontrollierte die Zivilstreife auf dem Rastplatz Ickern. Den Führerschein des 28-jährigen Fahrers aus Herten, dessen Mobiltelefon und das seines Beifahrers sowie den Pkw stellte die Polizei sicher.

Ein Streifenteam der Autobahnpolizei zog den Porsche auf der Emscherallee in Dortmund-Mengede aus dem Verkehr. Der 23-jährige Fahrer aus Bochum ist der Polizei bereits als Teilnehmer eines illegalen Rennens bekannt. Auch hier stellte die Polizei den Führerschein, die Mobiltelefone und den Pkw sicher.

Die Polizei ermittelt gegen beide Fahrer, da sie mutmaßlich gegen § 315d des Strafgesetzbuches ("verbotene Kraftfahrzeugrennen") verstoßen haben.

Autor:

Ralf K. Braun aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen