Polizei gibt Nachbarschaftshelfern wertvolle Tipps zu Fragen der Sicherheit im Alltag von Senioren

PHK Klaus Senf im Gespräch mit den Nachbarschaftshelfern im Stadtbezirk Brackel: Erfahrungen und Tipps wurden im Haus Beckhoff gegenseitig ausgetauscht.
  • PHK Klaus Senf im Gespräch mit den Nachbarschaftshelfern im Stadtbezirk Brackel: Erfahrungen und Tipps wurden im Haus Beckhoff gegenseitig ausgetauscht.
  • hochgeladen von Thomas Brandt

Regelmäßig treffen sich die Nachbarschaftshelfer für den Stadtbezirk Brackel auf Einladung des Seniorenbüros und des Familienbüros in der Deele von Haus Beckhoff in Brackel.
Bei ihrem Treffen im November gab Polizeihauptkommissar Klaus Senf wichtige Hinweise zu Fragen der Sicherheit von Senioren.

Hierbei ging es sowohl um das Verhalten an der Haus- bzw. Wohnungstür oder am Telefon fremden Menschen gegenüber, als auch um die Gefahrenabwehr im öffentlichen Raum. Besonders die anstehende Weihnachtszeit, der Besuch von Weihnachtsmärkten, die Nutzung von überfüllten Straßenbahnen und Bussen, das Mitführen von Wertgegenständen und Bargeld waren Themen des Gespräches.
Die ehrenamtlichen Nachbarschaftshelfer des Seniorenbüros Brackel, begleiten Senioren regelmäßig zum Arzt, bei Einkäufen und bei Spaziergängen. Dank der wertvollen Tipps haben sie nun die Möglichkeit noch genauer auf die Verhaltensweisen und Reaktionen der Senioren zu achten und ggfls. im Gespräch die ein oder die andere Abhilfe zu schaffen um somit mögliche Gefahren zukünftig zu vermeiden.
Wer in dem Team der Nachbarschaftshelfer ehrenamtlich mitarbeiten möchte ist herzlich willkommen und wird gebeten sich im Seniorenbüro Brackel über die Aufgaben und nähere Einzelheiten zu erkundigen. Kontakt: Tel. 50-29640.

Autor:

Thomas Brandt aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen