Religionsgemeinschaften treffen sich für Zeichen des Friedens
Gebet auf der Halde Schleswig

Pfarrer Ludger Keite, Bezirksbürgermeister Hartmut Monecke, Renate Karaoglan, Dietmar Kraushaar und Pfarrerin Sandra Sternke-Menne laden zur Teilnahme am Friedensgebet auf der Halde Schleswig ein.
  • Pfarrer Ludger Keite, Bezirksbürgermeister Hartmut Monecke, Renate Karaoglan, Dietmar Kraushaar und Pfarrerin Sandra Sternke-Menne laden zur Teilnahme am Friedensgebet auf der Halde Schleswig ein.
  • Foto: Pastoraler Raum Dortmund-Ost
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Im Rahmen von „Bunt statt Braun“ wird es am Sonntag, 5. September, wieder ein Friedensgebet der Religionen geben. Es beten mit: Katholische und Evangelische Christen, Koptisch-Orthodoxe und Muslime.

Das Besondere: Nachdem letztes Jahr wegen Corona das Friedensgebet in Form eines YouTube-Streams stattfand, ist dieses Jahr bei gutem Wetter wieder ein reales Treffen auf der Halde Schleswig, Aplerbecker Straße 133, möglich.

Es gilt für alle die 3G-Regel. Um den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, werden keine Bierzeltbänke aufgestellt. Wem es möglich ist, möge bitte einen Klappstuhl oder eine Picknickdecke mitbringen.

Das Friedensgebet der Religionen steht unter dem Motto: „Mutig aufbrechen – mit Gottvertrauen“. Die verschiedenen Religionsgemeinschaften beten um den Frieden in der Stadt Dortmund und in der Welt. Alle Religionen verbindet das gemeinsame Gebet für Frieden, Toleranz, Vielfalt und die Achtung der Menschenwürde.

Getragen wird das Friedensgebet der Religionen durch ein bewährtes Netzwerk aus Bezirksvertretung und Stadtbezirksmarketing. Mit dabei sind die Evangelische Kirche Brackel mit Pfarrerin Sandra Sternke-Menne, die Katholische Kirche mit Pfarrer Ludger Keite vom Pastoralen Raum Dortmund-Ost, die Islamische Theologin Renate Karaoglan und die Koptisch orthodoxe Kirche Deutschlands mit Diakon Magdy Keriakos.

Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen