Repair-Café im Kaiserviertel am 18.11.19

Das Repair-Café: Handwerkliches Geschick gehört dazu.
  • Das Repair-Café: Handwerkliches Geschick gehört dazu.
  • Foto: Nachbarschaftsinitiative Ka!sern
  • hochgeladen von Rüdiger Beck

Was macht man mit einem Wasserkocher, der nicht mehr kocht? Was macht man mit einem Fahrrad, das nicht mehr fährt? Was macht man mit einer Hose, die ein Loch hat? Wegwerfen? Denkste!

Reparieren ist die Lösung. Die Nachbarschaftsinitiative Ka!sern ist in Kooperation mit der Ricarda-Huch-Realschule und dem Seniorenbüro Innenstadt Ost an den Start gegangen, und veranstaltet nun zum 5. Mal das Repair-Café im Kaiserviertel.

Am 18.11.2019 findet von 15.00-18.00 Uhr das Repair-Café in der Ricarda-Huch-Realschule statt.
Bringen Sie Ihren defekten Alltagsgegenstand mit, der repariert werden soll. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig.

Indem sie das Reparieren wieder ins Blickfeld rücken und Hilfe zur Selbsthilfe bieten, nehmen die Initiatoren gleich mehrere Ziele in den Blick. Zum einen zu einem veränderten Konsumverhalten und damit zur Reduzierung des Müllbergs beizutragen. „Mit dem Reparieren kann die Lebensdauer von Gütern verlängert, Ressourcen geschont und Geld gespart werden,“ erläutert Birgit Mattern von der Nachbarschaftsinitiative Ka!sern.

Auch bringt die Initiative Menschen in der Nachbarschaft miteinander in Kontakt. „Wenn man gemeinsam ein Fahrrad oder einen CD-Spieler repariert oder aus einer alten Hose eine neue Tasche genäht hat, erkennt man, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten vorhanden sind, die nun wieder aktiviert werden“, so Annette Simmgen-Schmude vom Seniorenbüro Innenstadt-Ost.

Die Ricarda-Huch-Realschule mit ihrem gut ausgestatteten Technikraum ist ein optimaler Ort für die Durchführung des Repair-Cafés. „Wir wollen ältere Menschen mit Knowhow mit den Schülern zusammenbringen, um auch die jüngere Generation für ein verändertes Konsumverhalten zu sensibilisieren und Interesse an handwerklichen Tätigkeiten zu wecken “, sagt Rafael Pazdykiewiz.

Für beide Angebote werden noch handwerklich geschickte Menschen gesucht, die Lust und Zeit haben, ihr Können ehrenamtlich einzusetzen und die Reparaturen anzuleiten.

Interessenten können sich melden unter: post@kaisern.de oder im Seniorenbüro Innenstadt-Ost unter der Tel.-Nr. 0231-50 29690

Autor:

Rüdiger Beck aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.