IKG erhält intensive Einblicke in die Welt von Abgassystemen
Neue Bildungspartnerschaft für Asselner Gymnasium

 Klaus-Markus Katthagen und Dr. Georg Hüthewohl beim Unterzeichnen der Kooperationsvereinbarung.
2Bilder
  • Klaus-Markus Katthagen und Dr. Georg Hüthewohl beim Unterzeichnen der Kooperationsvereinbarung.
  • Foto: Stadt Dortmund
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-Ost

Das Immanuel-Kant-Gymnasium und Albonair GmbH sind jetzt Bildungspartner: Schulleiter Klaus-Markus Katthagen und Dr. Georg Hüthewohl, Geschäftsführer der Albonair GmbH, unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung für eine Bildungspartnerschaft. Sie hat das Ziel, den Schüler*innen die Orientierung bei der Berufswahl zu erleichtern und ihre Ausbildungsreife zu verbessern.

Zunächst auf ein Jahr angelegt, beinhaltet die Bildungspartnerschaft unterschiedliche Angebote für die Schüler*innen von der 8. Klasse bis zum Abitur. Dazu gehören Berufsfelderkundungen oder Betriebspraktika im Unternehmen. Albonair wird am Berufsinformationsabend der Schule teilnehmen. Ebenso werden Expert*innen des Unternehmens das Unterrichtsfach Technik aktiv in der Schule unterstützen. Themen wie Fahrzeugtechnik oder Abgasreinigung werden im Unterricht mit praktischen Inhalten des Unternehmens ergänzt.

Das Unternehmen leistet einen Beitrag zur Reduzierung von Luftschadstoffen im Abgas von Fahrzeugen durch innovative Abgasnachbehandlungssysteme. Durch die Bildungspartnerschaft erhalten die jungen Menschen nicht nur einen Einblick in den Umweltschutz, sondern auch die Möglichkeit einen potentiellen Arbeitgeber kennenzulernen. Die Schüler*innen erhalten so die Chance für einen optimalen Einstieg ins Berufsleben und das Unternehmen erhält die Möglichkeit, potentielle Auszubildende frühzeitig kennen zu lernen. Die Inhalte der Bildungspartnerschaften sollen sich jährlich wiederholen und können weiter ausgebaut werden.

Professionelle Unterstützung für das Zustandekommen dieser Kooperationsvereinbarung leistete das Regionale Bildungsbüro in enger Zusammenarbeit mit der IHK zu Dortmund. Letztere konzentriert sich innerhalb des Projektes „Lernpartnerschaften“ auf die Ansprache und Betreuung der jeweiligen Unternehmen.

Das Regionale Bildungsbüro im Fachbereich Schule koordiniert stadtweit Bildungspartnerschaften zwischen Schule und Wirtschaft.

 Klaus-Markus Katthagen und Dr. Georg Hüthewohl beim Unterzeichnen der Kooperationsvereinbarung.
Immanuel-Kant-Gymnasium Asseln
Autor:

Lokalkompass Dortmund-Ost aus Dortmund-Ost

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen