Infostand der FREIEN WÄHLER in Gerresheim voller Erfolg

Düsseldorf, 12. Mai 2019

Am Infostand der FREIEN WÄHLER in Gerresheim äußerten sich die Bürger kritisch über die Rheinbahn und den Straßenverkehr, steigende Mieten und Bebauungswünsche, den Verkauf der Sanaklinik und vielen weitere Themen mehr.

Burkhard Harting, Bürgermitglied der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER und stimmberechtigtes Mitglied im städtischen Bauausschuss: „Es war sehr gut, dass wir am Rande des Handwerker- und Bauernmarkts mit den Gerresheimern sprechen konnten. Durch zuhören und nachfragen konnten wir den Unterschied zu anderen erklären. Und manche Punkte werden wir in den nächsten Wochen und Monaten in Anfragen und Anträgen, in praktischer und pragmatischer Politik für die Bürger umsetzen.“

Und Alexander Führer, stellv. Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER ergänzt: „Es war schön zu erfahren, dass sich viele ernsthaft dafür interessierten, was bei den FREIEN WÄHLERN anders ist. Mehr direkte Mitsprache, Bürgerbeteiligung, mehr direkte Demokratie, also kurz, Artikel 20 Grundgesetz, nämlich das alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht und in Wahlen und Abstimmungen zum Ausdruck kommt, dass erstaunte und begeisterte. Wir sind davon überzeugt, dass man die Bürger, die Steuerzahler, also die, die von politischen Entscheidungen direkt betroffen sind und die, die sie letztendlich auch immer bezahlen müssen, viel öfter befragen und entscheiden lassen sollte. Das Volksbegehren zum Bienensterben in Bayern ist ein aktuelles Beispiel dafür, dass die Bürger es schaffen können und sich nun der Landtag mit dem entsprechenden Gesetz beschäftigten muss. Solche Initiativen müßte es viel öfter geben.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen