Pkw gegen Straßenbahn - zwei Leichtverletzte
Beide Fahrer unter Schock

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, hatte am Donnerstag, 3. Januar, eine Fahrzeugführerin (33), die um 7.35 Uhr mit einer Straßenbahn kollidierte, Glück im Unglück.

Die 33-Jährige befuhr mit einem schwarzen Kia Sportage die Duisburger Straße in Richtung Marxloh und wollte nach links in den Willy-Brandt-Ring abbiegen. Hierbei übersah sie eine Straßenbahn der Linie 903, welche die Duisburger Straße in gleicher Richtung befuhr. Im Kreuzungsbereich Duisburger Straße - Willy-Brandt-Ring - Stockkholmer Straße kollidierte der Pkw linksseitig mit der Front der Straßenbahn. Als die Beamten eintrafen, stand die Fahrzeugführerin unter Schock und klagte über Schmerzen im Bein. Ein Krankenwagen brachte sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Der Straßenbahnfahrer (52) stand ebenfalls unter Schock und benötigte ärztliche Hilfe.

Die Polizei ermittelt nun gegen die Pkw-Fahrerin wegen fahrlässiger Körperverletzung und überprüft den Unfallhergang. Beide Verkehrsteilnehmer gaben an bei Grün gefahren zu sein. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr zeitweise abgeleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen