120 närrische Würdenträger folgten Einladung zum „Närrischen Landtag NRW 2012"

Landtagspräsident Eckhardt Uhlenberg im Kreise der Tollitäten aus NRW
53Bilder
  • Landtagspräsident Eckhardt Uhlenberg im Kreise der Tollitäten aus NRW
  • Foto: Pressefoto Landtag NRW
  • hochgeladen von Harald Molder

Wie in jedem Jahr, so hatte auch jetzt wieder der Präsident des Landtags NRW, Eckhard Uhlenberg, geladen, um gemeinsam mit Närrinnen und Narren aus dem gesamten Bundesland die 5. Jahreszeit im Landtag zu feiern.

Zunächst gab es die Ehrung verdienter Karnevalisten im Plenarsaal.

Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg hieß gemeinsam mit den Vizepräsidenten Carina Gödecke, Oliver Keymis, Angela Freimuth und Gunhild Böth sowie zahlreichen Landtagsabgeordneten die närrischen Delegationen im Parlamentsgebäude am Rheinufer willkommen.

Danach erfolgte die Vorstellung und Begrüßung durch den Moderator Bernd Gothe. Im Hintergrund sorgte die „MKV-Showband“ für die musikalische Unterhaltung.

Nachdem die einzelnen Laudationes durch den Präsidenten, die Vizepräsidentinnen, den Vizepräsidenten verlesen worden waren, erfolgte die Überreichung der Urkunden und des großen Ordens (mit Landeswappen) an 15 verdiente Persönlichkeiten.

Geehrt wurden im Beisein des Präsidenten Volker Wagner vom Bund Deutscher Karneval:

Karnevalsgesellschaft Lebenshilfe Bürvenich 1979
Marie-Luise Nikuta, Festkomitee des Kölner Karnevals
Diethard Oeding, Bund Westfälischer Karneval
Peter Bitter, Karnevalsverband Rhein-Erft
Helga Reichert, Bund Ruhr-Karneval
Gemeinschaftstanz der Oberhausener Tanzgarden
Josef Baumsteiger, Ausschuss Aachener Karneval
Amazonenkorps Düsseldorf
Reiner Franzen, Linksrheinischer Karnevalsverband
Korps der Torwache Ründeroth
Willy Jouhsen, Karnevals-Komitee der Stadt Eschweiler
Kurt Leufgens, Karnevalskomitee der Stadt Stolberg
Arnhilde Belde, Verband Rhein.-Berg.-Märk. Karnevalsgesellschaften
Karnevalsgesellschaft Fidelio Manfort 1948
Otto-Bernd Aretz, Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkarneval

Als kleinen Programmpunkt hatte man Stimmenimitator „Jörg Hammerschmidt“ engagiert, der für einige heitere Minuten sorgte.

Weiter ging es daraufhin in den Räumen, wo sonst die Landtagsabgeordneten die Geschicke in NRW lenken, die große Wandelhalle des Landtages.

Süffisante Frage eines Narren aus Dormagen: „Haben wir eigentlich nicht das ganze Jahr einen Närrischen Landtag!?“

Doch nun gab es nur eine Einheitsfraktion „NRW JECKEN“, die gemeinsam mit Prinzen, Prinzenpaaren, Dreigestirnen und Lieblichkeiten von Aachen bis Zons Karneval feierten.

Der Erlös aus dem Getränkeverkauf war auch in diesem Jahr wieder einem guten Zweck zugedacht.

Noch einmal begrüßte Eckhard Uhlenberg, Präsident des Landtags NRW alle Anwesenden und stellte sich zum Gruppenbild mit Tollitäten auf.

Als „Paginnen“ standen ihm Carina Gödecke (SPD), die 1. Vizepräsidentin des Landtags im 20er Jahre Kostüm, Angela Freimuth (FDP), die 3. Vizepräsidentin des Landtags und Gunhild Böth (LINKE), die 4. Vizepräsidentin des Landtags beim Ordensmarathon während des Empfangs der rund 120 Tollitäten zur Seite.

Unter den Gästen sah man u.a. Volker Wagner, Präsident des Bund Deutscher Karneval seit 2005.

Und wieder sorgte ein herrliches Programm für karnevalistische Kurzweil sowie gute Laune mit Musik und Tanz.

Musikalisch führte durch das Nachmittagsprogramm „Der Tastenfeger“, Alleinunterhalter Markus Nordt aus Köln.

Und auch das Abendprogramm hatte es in sich. Die Band „K 6“ aus Goch lieferte die Musik „zwischen den Auftritten“ und spielte anschließend zum Tanz. Den Auftakt bildete der Einmarsch des Fanfarenzugs der „KG Prinzengarde Alsdorf“ die ihren „Singenden Bürgermeister“ mitgebracht hatte.

Begeistert wurde auch die Trompetenshow der Gruppe „Die jungen Trompeter“ aus Kerpen aufgenommen. Toll auch der Auftritt der Showtanzgruppe „Rhein-Erft-Perlen-Frechen e.V. 2010“.

Dann kam das Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach, Prinz Hartmut II. und Prinzessin Niersia Bärbel auf die Bühne und wurde mit Applaus bedacht wie auch die uns Duisburgern schon bekannten „Garderottis“ der Großen Rheydter Prinzengarde.

Gekonnten Solotanz zeigte Solomariechen „Jacqueline Rojahn“ aus Dortmund.

Herrlich auch der Gardemarsch der 1. Großen Tanzgarde der Karnevalsgesellschaft „Die lachende Heimat“ aus Coesfeld und die Vorführungen des Tanzcorps „Burggarde KG Bevergern e.V.“ und der Tanzgarde „Veerter Funken“. Natürlich durfte bei dieser Veranstaltung das Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf Prinz Thomas II. und Venetia Anke nicht fehlen und auch Prinz Rainer I. der Stadt Aachen mit Hofstaat trat auf.

Durch das Nachmittags- und Abendprogramm führten wiederum gekonnt Bernd Gothe, seit 1987 der 1. Vorsitzender Mönchengladbacher Karnevals-Verband, und Willi Kleuser, Sitzungspräsident, Mönchengladbacher Karnevals-Verband.

Ebenfalls im Landtag trafen wir Tollität Prinz Stephan I. (Krebs) zugleich Ratsherr der DWG im Rat der Stadt Duisburg, mit ihrer Lieblichkeit Christiane II. (Wedding), zudem seine Lebensgefährtin, von der „Karnevalsgesellschaft Grün - Weiss Walsum“, die von Sören Link, MdL SPD aus Duisburg herzlich begrüßt wurden.

Auf dem Parkett des „Närrischen Landtages“ hatten wir noch einige schöne närrische Begegnungen, die wir hier nicht vorenthalten möchten, darunter herrliche Beispiele, dass rheinisches Brauchtum auch integrativen Charakter hat.

Da sah man Erdal I. (Akan) aus Alsdorf, der erste türkischstämmige Prinz in einem Dreigestirn, der in dieser Session mit Jungfrau Manfred Steffens und Bauer Rainer Kollin das Dreigestirn der Broicher Siedlung stellt.

Und ganz besonders schön war das Zusammentreffen mit Prinz Balam I. aus Aachen Richterich, der mit Holger Brantin, dem Pressesprecher der „1. KG Richterich 1956 "Koe Jonge" e.V“ aus Richterich und Hofnarr Daniel.

Prinz Balam I. von Richterich erfreute sich auch bei den anderen Narren größter Beliebtheit. Seine Mischung aus afrikanischem Flair und Richtericher Fröhlichkeit, die in seinen Lieder und in dem Outfit des Hofstaates – Motto „Afrika“ - erkennbar sind, begeistern jeden.

Balam Byarubanga ist 60 Jahre alt und er ist der erste dunkelhäutige Karnevalsprinz in Aachen Richterich. Er wurde in Uganda geboren und lebt seit 1976 in Deutschland. Im Brauchtum verwurzelt sieht er sein Amt als gelebte Integration.

Und natürlich ist die Veranstaltung auch eine Pflichtveranstaltung für die Landtagsabgeordneten, die die Tollitäten ihrer Heimatgemeinden im Landtag persönlich begrüßen und sich überall in der Wandelhalle zu Gruppenfotos formieren.

Es war eine herrlich jecke Veranstaltung, die bis in die späten Abendstunden die Teilnehmer bei Musik und Tanz in der Wandelhalle des Landtages zusammenhielt.

Detlef Schmidt hat eine schöne Fotostrecke hier eingestellt:

Autor:

Harald Molder aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen