Konzert - Steinhof rockt - Neighbours´ Despair - 02.10.2015

32Bilder

"Steinhof rockt"

Das Team um Volker Schales hatte für den 02. Oktober drei Bands in den Steinhof geholt. Nicht nur internationale Künstler, auch dem Nachwuchs bietet der Steinhof seine große Bühne an, um junge Künstler zu fördern und eine Chance zu geben. Aus diesem Grunde wurde die Veranstaltungsreihe „Steinhof rockt“ aufgelegt. Die Macher des Steinhof sehen darin einen Beitrag zur Jugend- und Kulturförderung in Duisburg, der nur durch die ehrenamtlichen Mitglieder zustande kommt. Die Musiker können unter optimalen Bedingungen spielen und dabei die hervorragende Ton- und Lichttechnik nutzen.

Diese drei Bands hatten sich beworden und boten ihr musikalisches Können in unterschiedlichen Musikrichtungen: „Neighbours’ Despair“, „Caustic Blood“ und „Stoned Elements“. Der erste Gig wurde von „Neighbours’ Despair“ bestritten. Progressive Rock kam beim Publikum gut an und es ging begeistert mit, die Jungs kamen nicht um Zugaben herum.

Bands, die sich bewerben wollen, können sich an Volker Schales, den Koordinator der Veranstaltungsreihe, wenden.
Der nächste Termine ist am 14. November 2015. dann spielen: "Abaddon", "Forever The Underdogs" und die Adrian Weiss Band.

Beginn: 20.00 Uhr | Einlass: 19.00 Uhr
Tickets: € 5,- | nur Stehplätze

Autor:

Horst Engels aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.