Großer Erfolg beim Vorlesetag an der Heinrich-Heine-Gesamtschule
„Super Bruno“ zu Gast in der Klasse 6 b

Da hatten nicht nur die Schüler Spaß! Auch Oberbürgermeister Sören Link freute sich sehr, aus dem Kinderroman "Super Bruno" vorzulesen.
  • Da hatten nicht nur die Schüler Spaß! Auch Oberbürgermeister Sören Link freute sich sehr, aus dem Kinderroman "Super Bruno" vorzulesen.
  • Foto: Hannes Kirchner
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

Im Klassenzimmer der 6 b ist es Zeit für „Super Bruno“. „Bruno“ oder auch „Brauno“, wie er sich später nennt, ist nicht etwa ein besonders fleißiger Mitschüler, sondern der Superheld eines Kinderromans. Ein pfiffiger Grundschüler, der sich mit seinen Freunden und ganz einfachen Mitteln gegen die bösen großen Jungs wehrt. Gespannt und mucksmäuschenstill lauschen die Sechstklässler der Heinrich-Heine-Gesamtschule der witzigen Geschichte. Psssst! Es ist hoher Besuch zu Gast: Oberbürgermeister Sören Link liest den Kids vor.

Bereits zum 5. Mal beteiligte sich die Rheinhauser Gesamtschule am bundesweiten Vorlesetag, initiiert durch die Stiftung Lesen. Rund 35 Lesungen fanden in allen Jahrgangsstufen 5 bis 13 statt. Dafür konnten die engagierten Mitglieder des Vorlese-Teams der Schule verschiedene begeisterte Vorleser gewinnen, wie die Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas, die Bezirksbürgermeisterin für Rheinhausen, Astrid Hanske und unter anderem auch Beate Rosenbaum-Kolrep, Pfarrerin der Friedensgemeinde. „Wir möchten gerne allen Schülerinnen und Schülern das Lesen wieder näher bringen“, sind sich die Lehrer Juliane Feith, Sonja Weinkauf und Alexander Tietze vom Vorleseteam einig. „Alle Kinder sollen davon profitieren.“
Dem Vorlesetag geht eine lange Planung voraus, damit dann alles prima passt. „Bereits vor dem Sommer schreiben wir die gewünschten Vorleser an, ob sie Zeit und Lust hätten, wieder am Vorlesetag teilzunehmen. Bärbel Bas und Sören Link sind schon zum wiederholten Male dabei“, freut sich Juliane Feith.
Jeder Vorleser wurde von den Schülern zunächst ins Lesecafé begleitet. Hier war Zeit für ein Käffchen und einen gemütlichen Austausch. Anschließend begleiteten zwei Schüler jede Vorleserin bzw. jeden Vorleser in das jeweilige Klassenzimmer und wieder zurück. „Die ganze Schule ist aktiv an diesem Tag. Nicht nur das Vorleseteam, sondern auch das gesamte Kollegium unterstützt das Projekt. Besonders Acht geben wir darauf, dass der Stundenplan nicht auseinander gerissen wird“, so Feith weiter. Sinem und Furkan aus der Klasse 9 b gehören zum „Orga-Team“ des Vorlesetages: „Wir finden es total spannend, die Vorleser mal näher kennenzulernen.“

"Lesen ist das A und O"

Für Sören Link, der vor dem Besuch der Heinrich-Heine-Gesamtschule schon an der GGS Sandstraße in Marxloh zu Gast war, hat lesen eine ganz besondere Bedeutung: „Ich habe es als Kind immer sehr genossen, dass meine Eltern mir viel vorgelesen haben. Lesen ist wichtig, das A und O, um die Kreativität und die Fantasie bei Kindern anzuregen. Geschichten können im Geiste weiterentwickelt werden. Ich bin gerne beim Vorlesetag dabei. Es macht einfach Spaß!“
Viel Freude hatten vor allem auch die SchülerInnen der Klasse 6 b. Nach gut 40-minütigem Vorlesen bedankten sich die Kids bei Sören Link mit einem kräftigen Applaus. „Es hat uns sehr gut gefallen“, so die einhellige Meinung der Sechstklässler. Klassenlehrerin Karin Schmitt-Pitsch: „Die Geschichte „Super Bruno“ und der gesamte Vorlesetag wird im Unterricht natürlich noch nachbereitet.“ Übrigens, Schmökerfreunde: Wer wissen möchte, welche Abenteuer „Super Bruno“ und seine Freunde erleben, kann sich das Buch gerne in der Stadtbibliothek ausleihen („Super Bruno“ von Håkon Øvreås, empfohlen für Kinder ab 9 Jahren). Für Kinder bis zu 12 Jahren gibt es einen kostenlosen Büchereiausweis. Für Jugendliche von 13 bis 17 Jahren kostet der Ausweis 11 Euro.
Als Dankeschön für ihren Einsatz bekamen die VorleserInnen von den Schülern noch ein kleines Präsent: etwas Süßes und eine Urkunde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen