Aufruf der Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz, Mahnwache am 29.9.2014 ab 13:30 h vor dem Duisburger Rathaus / Burgplatz

Aufruf der Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz, Mahnwache am 29.9.2014 ab 13:30 h vor dem Duisburger Rathaus / Burgplatz

FOC Pläne in Hamborn stoppen- Ausstieg jetzt möglich und notwendig !

Die breite Front der Befürworter bröckelt- SPD und CDU allein auf weiter Flur !

Seit nunmehr drei Jahren kämpfen wir, von der Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz um den Erhalt unserer Siedlung und die damit verbundenen gut erhaltenen und bezahlbaren 400 Wohnungen, die wenn es nach den Verantwortlichen dieser Stadt geht für ein Factory Outlet Center abgerissen werden soll.

Erneut rufen wir alle DuisburgerInnen dazu auf am 29.9.2014 ab 13.30 Uhr mit uns gemeinsam vor dem Duisburger Rathaus, anlässlich der ersten Ratssitzung nach der Sommerpause für den Stopp der FOC Pläne zur Mahnwache auf.

Die Liste der Argumente, die gegen den Bau des FOC sprechen, wird seit Jahren stetig länger. Der bestehende Abstandserlass zu den nahe gelegenen Grillowerken würde einen Neubau des Areals juristisch verhindern, das zu erwartende Verkehrschaos für den Duisburger Norden vermag Niemand im Sinne der dort lebenden Menschen zu lösen, das prognostizierte Sterben der Innenstädte in näherer Umgebung durch den Abzug von Kaufkraft versetzt die Planer der Stadt nicht in Aufregung und selbst der engagierte Widerstand von uns MieterInnen einschließlich des menschenverachtenden Gezerres, unter dem wir seit drei Jahren zu leiden haben interessiert offenbar CDU und SPD bislang nicht. Die zunehmende nicht transparente finanzielle Situation des oder der Investoren versetzt die beiden Schwergewichte im Rathaus lediglich dazu Vertragsfristen erneut zu verlängern anstatt nun endlich die Reißleine zu ziehen.

Hingegen wächst die Liste derer, die unter den hier vorliegenden Bedingungen nun doch Abstand von den Plänen nehmen oder sich gar inzwischen zum FOC Gegner entwickelt haben. Das Bündnis aus Bürgerlich Liberalen, SGU und Piraten haben unlängst mit aller Entschiedenheit ihre Ablehnung des Projektes in einem offenen Brief verkündet, der Regionalverband Ruhr folgt in einer entsprechenden Stellungnahme im Wesentlichen unserer Argumenten, die IHK hatte von Beginn an vor dem Bau des FOC gewarnt, Linke und Grüne, die einstmals vehemente Verfechter des Projektes waren nehmen dazu nun eine Haltung der politischen Vernunft ein. Nicht zuletzt steht Grillo in juristischer Notwendigkeit als Gegner des Projektes nach wie vor an erster Stelle und die Tatsache, dass von uns 150 verbliebenen Familien in der Siedlung Niemand ausziehen wird.

Widerstand lohnt sich- gemeinsam am 29.9.2014 vor das Duisburger Rathaus für eine solidarische und lebenswerte Stadt

Autor:

Helmut Mattern aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.