Deutsche U20 Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen
5. Platz mit viertbester Zeit für Leverkusener Staffel um Patrick Zuralski und Tim Eikermann

Tim Eikermann, Patrick Zuralski, Thorben Könemund, Henri Schlund
U20-Staffel TSV Bayer 04 Leverkusen
7Bilder
  • Tim Eikermann, Patrick Zuralski, Thorben Könemund, Henri Schlund
    U20-Staffel TSV Bayer 04 Leverkusen
  • hochgeladen von Christian Zuralski

Die 4x200 Meter Staffel des TSV Bayer 04 Leverkusen mit Patrick Zuralski und Tim Eikermann bei den Deutschen U20 Meisterschaften im Sindelfinger Glaspalast.
Vorlauf Samstag und Endlaufteilnahme Sonntag, dies war das Gedankenspiel für den amtierenden LVN- und NRW-Meister der 4x200 Meter Staffel der männlichen U20.
In der Staffel in Sindelfingen vertreten war unter anderem Patrick Zuralski, der Anfang dieser Saison von der Eintracht Duisburg nach Leverkusen wechselte. Im Einzel verzichtete er auf einen möglichen 400 Meter Start, verstärkte stattdessen die männliche 4x200 Meter Staffel des Leverkusener Teams.
32 Staffeln aus der ganzen Republik qualifizierten sich und wollten in die Finals. Nur die besten 8 konnten sich hierfür qualifizieren.
Die Gegner für das Leverkusen Team kamen im Vorlauf aus Hamburg (HSV 1), Essen/Ruhr und Gelnhausen/Darmstadt. Ein Duell mit Hamburg wurde prognostiziert und der starke Startläufer Thorben Könemund ließ keinen Zweifel aufkommen, dass man gewillt ist zu siegen. In Führung liegend übergab er an Patrick Zuralski. Dieser drehte souverän seine 200 Meter Runde, wenngleich ihm die letzten 50 Meter sichtlich weh taten. Patrick übergab mit knapper Führung an Henri Schlund. Die Hamburger liefen auf doch Henri behauptete sich. Ein Sicherheitswechsel auf Schlussläufer Ben Zapka und man setzte sich von der Konkurrenz ab. Eingangs der Ziellinie knickte Zapka mit dem Fuß um, rettete den Sieg aber deutlich. Eine neue Bestzeit in 1:30,29 Sekunden blinkte auf. Jetzt galt es noch fünf Rennen abzuwarten. Am Ende aller Läufe die Erleichterung. Mit sechstbester Zeit qualifizierte man sich für das B-Finale am Sonntag. Etwas Wehmut: das A-Finale verpasste das Quartett um gerade einmal vier zehntel Sekunden.
Das Staffel B-Finale:
Man wollte gewinnen und somit Platz 5 mit nach Hause nehmen. Es gab eine verletzungsbedingte Umstellung im Team: Ben Zapka raus, Tim Eikermann, der Bronzemedaillengewinner vom Vortag über 60 Meter Hürden, rein.
 Die direkten Konkurrenten hießen: TV Wattenscheid, MTG Mannheim und der SCC Berlin. Ein sehr ausgeglichenes Feld mit leichter Favoritenstellung des Wattenscheider Teams. Die Staffelwettkämpfe schreiben allerdings ihre eigenen Geschichten und so verlor der Startläufer aus Wattenscheid unmittelbar nach dem Start den Staffelstab, welcher im hohen Bogen durch die Halle flog – aus für das favorisierte Team.
Thorben Könemund hingegen erneut sehr souverän auf der Bahn, mit Übergabe an Tim Eikermann. Auch dieser blieb vorne, zeigte keinerlei Ermüdungserscheinungen und übergab an Patrick Zuralski mit einem sehr gut eingespielten Wechsel. Patrick blieb konstant schnell und auf starkem Niveau. Mit fünf Meter Führung vor Mannheim wurde Henri Schlund auf die abschließenden 200 Meter geschickt. Auch jetzt blieb Henri cool, spielte seine Cleverness aus, machte sich breit und hielt dem starken Schlussläufer der Mannheimer letztendlich auf Distanz. Das Leverkusener Quartett lief erneut Bestzeit. Es war die viertschnellste Zeit aller teilnehmenden Staffeln. Hiermit belegte das gut harmonisierende Team am Ende Platz 5 in starken 1:29,86 Sekunden.
Dies kann als Erfolg gewertet werden. In der neuen Deutschen Hallenbestenliste wird diese Platzierung bestätigt werden. Neuer Deutscher Hallenmeister wurde München vor Hamburg und der StG Sachsen Anhalt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen