Verkehrsbeschränkungen am Sonntag im gesamten Duisburger Stadtgebiet bis etwa 14 Uhr
Beim 36. Rhein-Ruhr-Marathon haben „Fußgänger“ absolute Vorfahrt

Die Starter des Rhein-Ruhr-Marathons haben am Sonntag Vorrang.
  • Die Starter des Rhein-Ruhr-Marathons haben am Sonntag Vorrang.
  • Foto: Frank Preuß
  • hochgeladen von Lokalkompass Duisburg

Am Sonntag, 2. Juni kommt es während des 36. Rhein-Ruhr-Marathons im gesamten Stadtgebiet zu erheblichen Verkehrsbeschränkungen. Die Einschränkungen dauern von 6.30 Uhr bis etwa 14 Uhr.

Betroffen sind das gesamte Streckengebiet des Rhein-Ruhr-Marathons sowie des Rhein-Ruhr-Halb-Marathons. Dazu gehört auch die Sperrung der Kruppstraße im Sportpark Duisburg. Ab Sonntag 6.30 Uhr geht dort bis zum Nachmittag nichts mehr.

Auf der Friedrich-Ebert-Brücke, zwischen Ruhrort und Homberg, wird in der Zeit von 7.30 Uhr bis ca. 11.30 Uhr nur Kraftfahrzeugverkehr von Ruhrort nach Homberg zugelassen. Die Brücke der Solidarität, zwischen Hochfeld und Rheinhausen, wird in der Zeit von 7.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr, für den öffentlichen Straßenverkehr gesperrt.

Die Autobahnanschlüsse der A 59 AS Duisburg-Großenbaum (Nr. 15) werden in der Zeit von 8 Uhr bis ca. 14 Uhr gesperrt; nur die Auffahrt der A 59 in Richtung Düsseldorf bleibt geöffnet.

Über Schleichwege für Autofahrer informiert die Webseite Rhein-Ruhr-Marathon.de. Alle Punkte in Duisburg sind erreichbar. Allerdings müssen AutofahrerUmwege in Kauf nehmen. Zusätzlich hilft die Hotline des veranstaltenden Stadtsportbunds unter Tel. 0203/3000-826.

Der Linienverkehr der DVG wird ebenfalls nach einem Sonderfahrplan umgeleitet. Informationen dazu gibt es auf der Webseite: www.dvg-duisburg.de. Die Gastgeber bitten im Vorfeld um Verständnis, dass während des Marathons die Läuferinnen und Läufer aus Sicherheitsgründen absolute Vorfahrt haben. Jeweils nach dem Passieren durch den letzten Läufer werden einzelne Streckenabschnitte freigegeben.

Darüber hinaus sind die entsprechend gekennzeichneten Flächen unbedingt frei von parkenden Autos zu halten. Im Ernstfall macht der Abschleppwagen den Weg für die Läuferinnen und Läufer frei.

Kleiner Trost für alle Autofahrer: Auf der Laufstrecke haben die Wirtschaftsbetriebe Duisburg die Schlaglöcher beseitigt. Die Liste umfasste vier DIN-A-4-Seiten. Davon profitieren am Sonntag die Handbiker und Inliner und den anderen Tagen des Jahres alle Verkehrsteilnehmer.

Autor:

Lokalkompass Duisburg aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen