Nach dem Derbysieg lassen die Füchse beim 10:2 gegen Berlin nichts anbrennen!
Sechs-Punkte-Wochenende - Pre-Playoffs in Sichtweite!

Läuft! Der neue Coach Dirk Schmitz (links) und Füchse-Sportdirektor Lance Nethery dürften sich über ein ideales Wochenende freuen.
2Bilder
  • Läuft! Der neue Coach Dirk Schmitz (links) und Füchse-Sportdirektor Lance Nethery dürften sich über ein ideales Wochenende freuen.
  • Foto: Andreas F. Becker
  • hochgeladen von Andreas F. Becker

Das vergangene Wochenende hat den Füchse-Fans richtig gut getan! Mit zwei Siegen und der Maximalpunktzahl sechs ging es hoch auf den neunten Tabellenplatz. Damit ist das Heimrecht bei den Pre-Playoffs in Sichtweite.

Was bisher geschah: Nach sechs Siegen in Serie gab es für die Füchse Duisburg siebenmal was auf die Mappe. Höhepunkt der Negativserie war sicherlich die 3:6-Heimpleite gegen den Tabellenvorletzten, die Harzer Falken, am 8. Februar. Einen Tag später entbanden die Füchse-Verantwortlichen Trainer Reemt Pyka von seinen Aufgaben. Am Dienstag vor acht Tagen wurde dann Dirk Schmitz, bislang Sportdirektor der Jungfüchse und Coach der Schülerbundesliga-Mannschaft des EVD, als Reemt-Nachfolger vorgestellt.

Und dieser Dirk Schmitz scheint einiges ziemlich richtig zu machen. Sein erstes Wochenende als Füchse-Coach endete jedenfalls mit der optimalen Ausbeute. So durften die Füchse-Fans am vergangenen Freitag jubeln wie lange nicht mehr. Schließlich gelang ihren Schwarz-Roten ein wunderbarer Derby-Sieg in Essen. Ein verdientes 5:3 für Duisburg, was auch Mückentrainer Frank Gentges in der anschließenden Pressekonferenz betonte.

Die gute Leistung vom Freitag bestätigten die Schmitz-Schützlinge dann am Sonntag in heimischer Halle. Gegen den Tabellenletzten, Preussen Berlin, der von Uli Hegen gecoacht wird, gab es ein ungefährdetes 10:2 (2.1, 5:1, 3:0).

Am kommenden Freitag um 19.30 Uhr erwarten die Füchse mit den Black Dragons aus Erfurt den Tabellenelften. Das sollte, die Form des vergangenen Wochenendes vorausgesetzt, machbar sein. Am Sonntag geht es dann zum Derby nach Herne. Da ist eigentlich Herne Favorit, aber das waren die Essener Moskitos am Freitag ja auch.

Weitere Bilder

Läuft! Der neue Coach Dirk Schmitz (links) und Füchse-Sportdirektor Lance Nethery dürften sich über ein ideales Wochenende freuen.
Das 1:0 für die Füchse in Essen! Diego Hofland (links oben) macht alles richtig, passt nicht zum freistehenden Sam Verelst, sondern hämmert die Scheibe rechts an Essens Goalie Patrik Cerveny vorbei ins lange Eck.
Autor:

Andreas F. Becker aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.