Indonesien sagt Willkommen: Wintermarkt in der Duisburger Altstadt stellt kulturelle Vielfalt unter Beweis

Anzeige
Die Vielfalt indonesischer Trachten zeigen Modenschauen am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, jeweils um 15.15 Uhr. (Foto: DIG)
Duisburg: Münzplatz |

Im vergangenen Jahr feierte der Wintermarkt auf dem Münzplatz/Ecke Beekstraße erfolgreich Premiere. Wegen des guten Zuspruchs heißt es bis zum 30. Dezember, täglich von 11 bis 20 Uhr, daher erneut: hinterm Riesenrad geht’s weiter ...


Jede Woche zieht in der Duisburger Altstadt, vor dem Knüller-Markt, ein anderer internationaler Verein die Besucher mit traditionellen Köstlichkeiten, landestypischen Souvenirs und Informationen über Land und Leute in seinen Bann. Abgerundet wird dies durch ein ausgefallenes Bühnenprogramm am Wochenende mit Musik, Tanz, Modenschau oder besonderen, überlieferten Zeremonien.

in der ersten Woche präsentiert sich der afrikanische Verein WAI World Africa Initiative, gefolgt von der Deutsch-Indonesischen Gesellschaft Rhein-Ruhr zu Düsseldorf e.V. in der zweiten Woche. Die dritte Woche wird bespielt vom Verein zur Stärkung von chinesischen Familien e.V., und danach bietet die iberoamerikanische Gruppe Ade Bol e.V. einen Einblick in Land und Leute. Den Abschluss bildet eine syrische Woche.

Sumi Lalo, 1. Vorsitzende der Deutsch-Indonesischen Gesellschaft (DIG) Rhein-Ruhr, und Jürgen Daum, 2. Vorsitzender, sind erfreut und stolz, dass ihr Verein zum zweiten Mal um Mitwirkung gebeten wurde. Unterstützt von den Indonesischen Studentenvereinigungen Duisburg-Essen, Dortmund und Bochum, durch die Botschaft Indonesiens in Berlin und das Generalkonsulat in Frankfurt/Main lädt die DIG zur Indonesischen Woche von Donnerstag, 30. November, bis Mittwoch, 6. Dezember, auf dem Wintermarkt ein.

Versprochen werden klangvolle und farbenfrohe Kulturtage, denn "wie kann man andere Kulturen erfahren, wenn man sie nicht hört und sieht", so Jürgen Daum. In den drei Hütten gibt's kulinarische Köstlichkeiten, Souvenirs in großer Auswahl sowie eine Vielfalt an Informationen über sehenswerte touristische Ziele bis hin zum Traditionsspiel Congklak.

Das Bühnenprogramm am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, jeweils ab 14 Uhr, gestaltet sich besonders bunt und abwechslungsreich. Kharisma Dewi zeigt traditionelle Tänze am Samstag um 14.15, 15.30 und 16.30 Uhr. Die Vielfalt der indonesischen Trachten stellen Modenschauen am Samstag und Sonntag, jeweils um 15.15 Uhr unter Beweis. Indonesische Kampfkunst demonstriert Perisai Diri am Sonntag, um 14.15 und 15.30 Uhr. Der Indonesische Tanzverein Bonn hat sich mit dem Saman Tanz am Sonntag, um 16 Uhr, angesagt. Darüber hinaus gibt's immer wieder Live-Musik mit Nadia Jasmine, Sami sowie Acoustic Cover and More mit der Band "Blind Date".

Übrigens: Das Publikum darf nicht nur zusehen und -hören, sondern ist auch gebeten, aktiv mitzuwirken. Die DIG bittet zum gemeinsamen Poco Poco Tanz am Samstag, um 16.45 Uhr, sowie am Sonntag, um 16.45 und nochmals zum krönenden Abschluss des Bühnenprogramms um 18.15 Uhr. Auch können sich Gäste in traditionellen Trachten fotografieren lassen. 
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
34.286
Jürgen Daum aus Duisburg | 28.11.2017 | 12:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.