21 Bilder von Wilfried Vallböhmer sind im Restaurant "Zur Kluse" zu sehen
Borbecker stellt in Bredeney aus

Mohnblume von Wilfried Vallböhmer.

Die Liebe zur Malerei ist nicht neu. Sie begann für Wilfried Vallböhmer im Winterurlaub vor vielen Jahren. In eben diesem Urlaub sah der Borbecker das Bild einer Winterlandschaft von A.Walde. "Es hat mir sofort gefallen", erinnert er sich. Kurzerhand machte er ein Foto von dem Exponat. "Um es später eigenhändig mit Acrylfarbe auf Leinwand zu bringen", verrät er die Intention. Dieser Versuch war Vallböhmers erster Kontakt mit der Malerei.

Und das Ergebnis kam an. "Freunde und Bekannte fanden meinen ersten Versuch gelungen." Das machte Mut und Lust auf mehr. Die Beschäftigung mit der Malerei hielt an. Autodidaktisch und durch Workshops erweiterte der Borbecker seine Kenntnisse. Seit dem sitzt der gelernte technische Kaufmann regelmäßig vor der Staffelei und mit Eintritt in den Ruhestand blieb ihm noch ein wenig mehr Zeit für sein Hobby.

Urlaubsimpressionen und Künstlerkopien

Vallböhmers Arbeiten sind auf Leinwänden mit Acrylfarbe in Mal- und Spachteltechnik angelegt Die Motive vielseitig. Da finden sich Urlaubsimpressionen ebenso wie Künstlerkopien oder Ansichten des Aaltotheaters und von Schloß Borbeck.
In vielen Ausstellungen hat Wilfried Vallböhmer bereits seine Arbeiten gezeigt, unter anderem auch im Kulturfenster der Stadt Essen.
Bis Ende April ist eine Auswahl von 21 Bildern nun in dem Restaurant „Zur Kluse“, An der Kluse27 b, zu besichtigen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen