Aldi auf die Frintroper Höhe?

Zurzeit schlagen in Frintrop die Wellen wieder hoch. Der Lebensmitteldiscounter Aldi plant eine Filiale etwa hinter dem Haus Frintroper Str. 416.
Eine Bürgerversammlung der örtlichen SPD am 14. März 2013 hat bereits gezeigt, dass durchaus nicht alle mit diesem Zuzug einverstanden sind.

- Ist ein solcher Markt eine perfekte Ergänzung für die Frintroper Geschäftwelt, weil zusätzliche Käufer ins Außenzentrum gezogen werden?
- Verkraftet die Frintroper Straße das erhöhte Verkehrsaufkommen?
- Wird stark in die angrenzende Natur des Donnerbergs eingegriffen?
- Geht hiervon eine Gefährdung für die Schulkinder der Altfriedschule aus?
- Kann man hierdurch dem hohen Leerstand in Frintroper Geschäften begegnen?
- Haben wir wegen des hohen Leerstandes bald noch mehr Goldankauf (Frintroper Höhe) und Wettbüros (Wasserturm) im Ortsteil?

Wir hatten vor gut vier Wochen angeboten, auf unserer Internetseite sachlich zu diskutieren. Leider hat sich nicht ein Leser oder Kritiker dafür interessiert. Daher haben wir das Angebot wieder von unserer Internetseite entfernt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen